Miauinfo Logo
Wusstest du?...
“...dass Supermarktfutter nicht zur ErnĂ€hrung der Katze geeignet ist?

KatzenfutterlĂŒge
Polls

FĂŒr mich ist meine Katze...

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Alle Inhalte (wenn nicht anders gekennzeichnet) werden unter dieser Lizenz veröffentlicht:

cc
Wikio - Top Blog - Tiere

Wird eine weibliche Katze geschlechtsreif, macht sich dies fĂŒr den Menschen meist als erstes durch die Rolligkeit bemerkbar.

Was ist die Rolligkeit und wie sind die Symptome?

Die Rolligkeit oder auch Raunzigkeit oder Raunze ist der Zeitpunkt im Leben der weiblichen Katze, bei dem sie fĂŒr die Paarung bereit ist. Bemerkbar macht es sich in der FrĂŒhphase dadurch, dass die Katze beginnt mir dem Kopf an GegenstĂ€nden, Wandecken usw. zu reiben. Am Kopf befinden sich DrĂŒsen mit denen sie Duftmarken setzen.

SpÀter bemerkt man dann, wenn man die Katze streichelt, dass sie den Schwanz aufstellt, spÀter dann auch den Schwanz zur Seite legt.

In der Hochphase der Rolligkeit beginnt die Katze meist gegen Abend- und Nachtstunden laut zu rufen bzw. zu schreien. Diese Schreie können mitunter wie Babyschreie klingen. Kater reagieren auf diese Rufe, oftmals auch wenn sie kastriert sind. Desweiteren fangen weibliche Katzen entgegen allgemeiner Behauptungen dann auch an zu markieren. Das Markieren bei einer Katze unterscheidet sich von dem Markieren eines Katers. Katzen spritzen nicht stehend gegen die Wand, sondern urinieren in dem sie sich hockend eine Stelle suchen. Hierbei sind sie fast wahllos und markieren sowohl auf Sofa, Bett, Tisch, Boden usw.

Wann werden Katzen rollig?

Der Zeitpunkt der ersten Rolligkeit kann bereits im vierten Lebensmonat sein. Es hĂ€ngt aber von mehreren Faktoren ab. So gibt es Rassen, die sehr frĂŒhreif sind. Generell sagt man Siamkatzen und auch Orientalen sind eher frĂŒhreife Rassen. Langhaarkatzen hingegen fangen durchschnittlich eher spĂ€ter an, rollig zu werden. Dort kann es bis zu 21 Monate dauern, bis die erste Rolligkeit kommt. Die ersten Rolligkeiten beginnen im FrĂŒhjahr bzw. wenn die Sonne wieder lĂ€nger und intensiver scheint. Die Rolligkeit ist tageslichtgesteuert. Der Abstand zwischen den Rolligkeiten betrĂ€gt bei fehlendem Deckakt durchschnittlich 9-14 Tage. Erfolgte eine Deckung, die aber erfolglos war dauert es bis zu 39 Tage bis es zur nĂ€chsten Rolligkeit kommt. Hat eine Katze geworfen, kann sie bereits 1-2 Wochen nach der Geburt wieder rollig werden. Von Oktober bis Dezember kommen Katzen in eine Ruhephase. Bei weniger als 14 Std. Tageslicht, verlĂ€ngern sich die AbstĂ€nde zwischen den Rolligkeiten. Sie stoppen, wenn die Tageslichtzufuhr weniger als 8 Std. betrĂ€gt. Das birgt aber ein Problem. Durch das Kunstlicht in unseren Wohnungen und HĂ€usern kann es bei den Katzen zu einer Dauerrolligkeit kommen, die sehr gefĂ€hrlich fĂŒr die Katze werden kann.

Wie verhindert man, dass die Katze rollig wird?

Wirklich dauerhaft kann man dies nur durch eine Kastration lösen, denn auch Katzen werden kastriert, nicht nur Kater. Diese Möglichkeit ist fĂŒr alle Katzen zu empfehlen, mit denen nicht seriös in einem Verein gezĂŒchtet wird. Eine Kastration kann bzw. sollte schon vor der ersten Rolligkeit vorgenommen werden, da auch schon nach der ersten Rolligkeit, Dauerrolligkeiten eintreten können. Dauerrolligkeiten fĂŒhren zu GebĂ€rmutterentzĂŒndungen oder auch zur Zystenbildung.
Wenn die Katze bereits rollig ist, sollte man sie ausrollen lassen und danach kastrieren. Bei Dauerrolligkeit lÀsst sich diese auch medikamentös beenden. Diese Medikamentengabe muss aber mit dem Tierarzt abgesprochen werden, denn eine Hormongabe ist ein sehr starker Eingriff in den Hormonhaushalt der Katze.

Zuchtkatzen dĂŒrfen nicht bei jeder Rolligkeit belegt werden. Generell sagt man, Katzen sollten nicht öfter als 1 Mal im Jahr gedeckt werden, damit sie zwischen den TrĂ€chtigkeiten erholen können, weil eine TrĂ€chtigkeit den Körper sehr stark beansprucht und an den Reserven zehrt.
Damit die Katze nicht immer rollig ist, geben viele ZĂŒchter entweder die Pille, welche die Rolligkeit abbricht oder spritzen ein Mittel, welches den Eisprung auslöst und damit die Rolligkeit beendet.
Momentan gibt es in der Erprobung auch einen Hormonmikrochip, welcher auch umgangssprachlich “Kastrations-Chip” genannt wird, weil er die Rolligkeiten unterbindet und sich die Katze generell so verhĂ€lt, als sei sie kastriert. Die Katze soll damit maximal 1,5 Jahre nicht mehr rollig werden, allerdings ist dies noch in der Erprobung und es gibt noch keine Langzeitwerte. Sollte es sich fĂŒr Katzen allerdings bewĂ€hren, wĂ€re dies fĂŒr Zuchttiere eine gute Möglichkeit ruhige und entspannte Zuchtpause zu erleben.

Nicht das was du gesucht hast? Versuch dein GlĂŒck doch einmal hier:

  1. Google Katzenfragen und Antworten
  2. Kastration – Sterilisation
  3. Die Geschlechtsreife und die Paarung bei Katzen
  4. Wichtige Infos rund um die Kastration von Katzen und Katern
  5. Was ist besser? Kater oder Katze?

169 Kommentare zu „Die Rolligkeit der Katze“

  • Crazy Girl (7 comments) sagt:

    Unsere Buffy hat damals diese Pille vom Tierarzt bekommen. Nur leider hat die gar nicht geholfen. Buffy Perser hat außer zu ihren Schlafenszeiten, die in der Rolligkeit Ă€ußerst kurz und auch selten sind, rund um die Uhr gebrĂŒllt. Und das ein paar Wochen lang…
    Cleo dagegen hat markiert wie eine “Eins”… Kaum eine Raumecke, die sie ausgelassen hat.
    FĂŒr uns hies es damals nur: “irgendwie diese Zeit ĂŒberstehen” und dann ab zur Kastration. An unseren Schlaf war wĂ€hrend dieser Wochen kaum zu denken… ;-)

    Ich habe damals auch sĂ€mtliche “Tricks” ausprobiert, die man so liest, alles ohne Erfolg (Fieberthermometer etc.). Schlußendlich hatte ich Buffy genommen und dem kastrierten Nachbarskater prĂ€sentiert, in der Hoffnung er springt drĂŒber und sie hĂ€lt danach die Klappe. Auch erfolglos… sie hat ihm so eine geknallt, dass der ganz schnell das Weite gesucht hat ;-)

    Ich liebe meine beiden MĂ€dels wirklich heiß und innig, aber die erste Rolligkeit der beiden war ein absoluter Alptraum.

  • nora (1 comments) sagt:

    meine katze ist derzeit rollig und ich kann nachts nicht mehr schlafen weil sie so laut schreit. was kann ich dagegen tun ?

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Hallo Nora,
    das einzige was du machen kannst ist abwarten, bis die Rolligkeit vorbei ist und dann schnell einen Kastrationstermin machen, denn wenn du Pech hast, ist sie in 2-4 Wochen wieder rollig.

  • Outshined (1 comments) sagt:

    Wir haben vor kurzen eine vernachlÀssigte Katze zu uns geholt, leider habe ich nicht so viel Erfahrung. Mittlerweile haben wir sie soweit gebracht das sie uns vertraut.
    Worauf ich eigentlich hinaus wollte, sie ist seit ca. 1 Woche rollig. Mangels meiner Erfahrung mit Katzen wollte ich fragen wie lange so eine Rolligkeit anhÀlt???

  • Axel Schwarz (4 comments) sagt:

    Wir hatten auch einmal ein Findelkind, das war total unterernÀhrt und brauchte fast 2 Jahre, bis sie das erste Mal rollig wurde. Sie hatte dann auch nur zwei Junge.
    Unsere andere Katze entwickelt und vermehrt sich prĂ€chtig; leider hat bei ihr auch eine Spritze nicht geholfen. Da mĂŒssen wir durch (schlaflose NĂ€chte usw.).

  • mICHELLE (1 comments) sagt:

    hayy meine katze ist rollig sie ist 6 monate alt und eine hauskatze sie hat ein sehr komisches verhallten sie legt sich auf dem boden und vechlst sich auf dem boden hin und her und sie stehlt sich vor meine fĂŒĂŸe macht ihren po raus und buckt sich komisch

    wann hört es auf das sie rollig ist und was kan ich dagegen machen das sie sich beruhgt

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Michelle. Das Verhalten ist normal bei der Rolligkeit. Du musst nun abwarten. Mach jetzt schon Mal einen Termin zur Kastration aus. Die Rolligkeit kann bis zu zwei Wochen dauern. Nur mit einer Kastration kannst du zukĂŒnftige Rolligkeiten verhindern.

    • Sandra (5 comments) sagt:

      hey meine katze bella ist schon seid wochen rollig abwarten und ab zum tierarzt wegen der kastration das verhalten ist völlig normal das macht meine auch sie wurde auch vorgestern gedeckt aber das hat auch nix genĂŒtzt.in der rolligkeit haben die kattzen unterleib krĂ€mpfe die sie durch das schreien ausdrĂŒcken sie suchen sich meist warme plĂ€tze weil das den bauch entspannt versuch mal eine wĂ€rmflasche aus und tu nihr das unter ihr bettchen wirkt wunder oder fencheltee mit unter das futter

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sandra,
      was dir da erzÀhlt wurde, stimmt nicht. Die Katzen schreien nicht, weil sie Schmerzen haben, sondern weil sie damit den Kater rufen/locken. Schmerzen haben Katzen bei der Deckung, da der Penis des Katers mit Stacheln besetzt ist. Deswegen Schreien sie wÀhrend der Deckung. Auch Fauchen und Schlagen sie nach dem Kater.
      Katzen werden also nicht ruhiger, wenn man ihnen Fencheltee gibt, sondern wenn man sie kastriert.

  • Martina (6 comments) sagt:

    meine Katze Minki ist seit gestern rollig. Sie macht gereusche wie eine gurrende Taube. Sie ist seht anhĂ€nglich und lĂ€st sich am Bauch streicheln(hatt sie vorher nicht zugelassen). Muß ich eigentlich warten bis die rolligkeit vorbei ist mit dem kastrieren?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Martina, ja mit der Kastration musst du warten, weil wÀhrend der Rolligkeit die GebÀrmutter stark durchblutet ist und es wahrscheinlich zu starken Blutungen kommen könnte. Eine Woche nach der Rolligkeit sollte die Kastration dann kein Problem mehr sein.

  • Martina (6 comments) sagt:

    Hallo Ricarda, hab fĂŒr meine Minki am nĂ€chsten Montag 3.1. einen Termin zur Kastration bekommen. Ist das vielleicht zu frĂŒh?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Das könnte noch zu frĂŒh sein. Warte mal bis zum 2. Und schau dann ob sie wieder ruhig ist. Wenn nicht, dann verschieb den Termin um eine Woche.

  • Martina (6 comments) sagt:

    Hallo Ricarda. Danke,da hast du mir sehr geholfen. Sie ist schon ruhiger geworden. Ich sag den Termin morgen ab und warte noch etwas.

  • Yvi (1 comments) sagt:

    HALLO…

    unsere Lulu ist gerade erst im August geboren… aber irgndwie hab ich das gefĂŒhl das sie jetzt schon rollig ist!! Sie schreit die ganze nacht rum – aber auch tagsĂŒber!! Obwohl das ja eigentlich komisch ist!! Kann das auch was anderes sein??

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Yvi

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Das hab ich gern gemacht :) Sag bescheid, wenn die Kleine kastriert ist, ob alles gut gegangen ist.

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    @Yvi Das kann sehr gut möglich sein, dass sie schon rollig ist. Viele Katzen sind auch sehr frĂŒhreif. Schreien muss nicht unbedingt fĂŒr Rolligkeit sprechen, kann auch ein Ausdruck fĂŒr Schmerz, Einsamkeit, Langeweile usw. sein. Um auf Nr. sicher zu gehen wĂŒrde ich sie einem Tierarzt vorstellen.

  • Steffi (6 comments) sagt:

    Hallo….
    unsere katze ist seit sonntag rollig. sie kann einem richtig leid tun so wie sie schreit.
    An Schlaf ist nicht zu denken auch nicht bei unserer kleinen tochter. Woran merke ich denn das sie nicht mehr Rollig ist?
    Hört sie dann auf so laut zu jaulen? habe noch ein weibchen bin mal gespannt wann sie anfĂ€ngt sind geschwister mĂŒsste dann bei ihr auch bald soweit sein oder?
    Muss ich da auch warten bis zur kastration??

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Steffi

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Hallo Steffi,
    Die zweite Katze kannst du auch jetzt kastrieren. Eine Katze muss nicht erst rollig gewesen sein um kastriert zu werden. Das geht auch schon vorher.
    Wenn sie die derzeit rollige Katze wieder normal verhÀlt wie vor der Rolligkeit, kann sie auch kastriert werden. Der Termin sollte dann aber direkt nach der Rolligkeit gewÀhlt werden, weil Katzen sonst sehr schnell wieder rollig werden können.

  • Nadja (4 comments) sagt:

    Hey
    Meine Katze Toffi ist gestern rollig geworden und ich wollte wissen ob das Geschrei und so aufhört, wenn sie gedeckt wird.. Danke schonmal im voraus :D

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Nein, auch wenn sie gedeckt ist, wird sie trotzdem fĂŒr einige Tage weiter rollig bleiben. Bitte bedenke aber, dass eine Katze aus gesundheitlichen GrĂŒnden nicht vor dem ersten Lebensjahr gedeckt werden soll, da sie erst dann ausgewachsen ist. Vorher kann es zu Komplikationen wĂ€hrend der TrĂ€chtigkeit und der Geburt geben sodass ein Kaiserschnitt notwendig sein wird.

  • Nadja (4 comments) sagt:

    Danke fĂŒr die Antwort.
    Es ist nicht das erste mal, dass sie rollig ist. Wir haben sie im FrĂŒhling von der Straße geholt und aufgepĂ€ppelt. Die TierĂ€rztin hat uns da erzĂ€hlt, dass sie ungefĂ€hr ein Jahr alt ist. Das heißt, dass sie diesen FrĂŒhling zwei wird.

  • Marion (2 comments) sagt:

    Hallo,

    habe ein problem. meine katze wurde letztes jahr kastriert und es war bis vor ein paar tagen alles normal . doch nun ist sie seit mitwoch rollig.ich glaube mein derzeitiger tierarzt hat etwas falsch gemacht. was kann ich jetzt machen? muß eine nach op erfolgen und wenn ja wann?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Wenn deine Katze trotz Kastration rollig ist, wirst du um eine erneute OP. Nicht herum kommen. Es kann sein, dass Eierstock-Gewebe in der Katze verblieben ist und dieses nun die Rolligkeit auslöst.

  • Tina (4 comments) sagt:

    Ich hatte auch eine kastrierte Katze, die noch einmal danach rollig wurde, aber dann nie wieder. Das gibts wohl manchmal hat mein Tierarzt damals gesagt.

  • Yessi (1 comments) sagt:

    Hi,

    unsere Sissi ist am 12.08.2010 geboren. Wann kann ich Sie kastrieren lassen. Muss sie 1 x rollig werden?

    danke im voraus

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hi Yessi, du kannst sie jetzt schon kastrieren lassen. Sie muss nicht rollig gewesen sein.

  • melanie (5 comments) sagt:

    hallo,
    meine katze ist jetzt seit ner woche rollig.. aber ihr verhalten wird immer schlimmer.. sie liegt leicht verkrampft auf dem boden und knurrt fast wie ein hund..
    sollte ich besser einen tierarzt aufsuchen ?
    oder wird die rolligkeit von mal zu mal stÀrker ?

    danke im vorraus.
    melanie

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Es gibt zwar Katzen, die stĂ€rker und weniger stark rollen, KrĂ€mpfe gehören aber nicht dazu. Ich wĂŒrde sie einem Tierarzt vorstellen.

  • Renate (2 comments) sagt:

    hab da mal eine Frage
    ab wann wird eine Perserdame rollig?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Das kommt auf die individuelle Katze an. Bei Persern kann es aber auch gut 2-2 1/2 Jahre dauern, bis sie rollen.

  • Dani (1 comments) sagt:

    Hi,
    meine Katze Knuddels ist seit heute, pĂŒnktlich zum Valentinstag rollig geworden. Habe schon vorher mit der TierĂ€rztin gesprochen ober eine sterilisation.
    Meine ist weiblich. Nun habe ich die Frage was der unterschied zwischen Sterilisation und kastration ist bei der weiblichen Katze?
    (wenn es einen geben sollte)

    Danke und Lg Dani

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Dani. Beide Geschlechter mĂŒssen kastriert werden. Nicht sterilisiert. Sonst wĂŒrde sie weiter Rollig werden und wĂ€re nur unfruchtbar. Lass sie also bitte kastrieren.

  • stephanie (1 comments) sagt:

    meine katze ist seid ein paar tage rollig was kann ich machen

  • laura (3 comments) sagt:

    Hallo. :)
    Meine Katze Shiva ist heute rollig geworden. Sie wÀlzt sich am Boden, hÀlt ihren Po in die Höhe. Meine Mutter und ich machen uns ein wenig Sorgen, da sie anscheinend mnichts dagegen tun kann, dass ihr Po so in die Höhe steht. Ich ahbe alle oberen Kommentare gelesen, daher fallen die anderen Fragen aus. Doch meine Katze schlÀft schon viel am Tag.
    Eine Frage habe ich jetzt trotzdem; wir waren erst gestern mit ihr beim Tierarzt und haben sie gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche impfen lassen. Es war ihre erste Impfung. Wir haben sie erst seit dem 9. Februar 2011. Wir wissen ihr genaues Geburtstdatum nicht, aber jetzt ist sie 23 Wochen alt. Könnte es sein, dass es nur eine Reaktion auf die Impfung ist?
    Wir haben sie auch entwurmt. Naja.. Wir wollten es, aber wir sind nicht an ihre Haut gekommen. Nur auf ihr Nackenfell. Kann das auch Schuld haben?

    Danke ;)

  • laura (3 comments) sagt:

    P.S.:
    Shiva ist eine Siamkatze. :) ?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Laura, Das kann gut sein, dass eure Katze bereits rollig ist. Siamkatzen haben einen sehr starken Sexualtrieb und werden frĂŒh und hĂ€ufig rollig. Deswegen werden sie normalerweise bereits frĂŒhkastriert abgeben. Ich wĂŒrde fĂŒr sie bereits jetzt einen Kastrationstermin machen und dann nach der Rolligkeit direkt kastrieren lassen. Rolligkeiten in dem frĂŒhen Alter können die Entwicklung stören und hemmen, weswegen die Katzen mit der Zeit untergewichtig und mickrig wirken.

  • gERTI (2 comments) sagt:

    hallo…..meine perserdame ist 3 jahre alt und seit sonntag rollig.am 4.tag habe ich einen kater fĂŒr ihr gefunden wo sie zur zeit auch ist.nun meine frage, wie viele tage sollte sie beim kater bleiben um eine erfolgreiche schwangerschaft zu erziehlen.danke im voraus.lg

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Gerti,
      ich hoffe du hast vom Kater vorher einen Penisabstrich machen lassen und dich vergewissert, dass er keinerlei erbgutverĂ€ndernden Medikamente (zB gewisse Antibiotika) bekommen hat. Sonst kannst du mit Tot-oder Missgeburten rechnen oder hast im schlimmsten Fall eine tödliche Krankheit, da einige sich ĂŒber Geschlechtsverkehr verbreiten.

      Ist es die erste TrĂ€chtigkeit deiner Katze? Bitte rechne damit, dass es zu Komplikationen kommen kann, da das Alter von 3 Jahren fĂŒr eine Katze zu alt fĂŒr eine erste TrĂ€chtigkeit ist. HĂ€ufig kommt es zu Problemen, dass die Kitten zu klein sind, oder im Geburtsgang stecken bleiben, weil die Geburtswegen nicht mehr so flexibel sind, wie bei einer jĂŒngeren Katze.

      Wie lang die Katze bleibt, muss dir der Katerbesitzer sagen. Nur der kann dir sagen, ob die Katze gedeckt wurde oder nicht. Beachte aber, dass es in dem Alter bereits zu einer Zystenbildung kommen kann und die Katzen nach und nach unfruchtbar wird.

  • gerti (2 comments) sagt:

    hallo danke fĂŒr die mail,war sehr hilfreich.lg

  • Ramona (2 comments) sagt:

    Hallo…meine Katze ist lt. TA anscheinend trĂ€chtig (KatzenbabyÂŽs wĂ€ren sehr erwĂŒnscht!) doch seit vier Tagen wieder total rollig. Heisst das jetzt, daß sie doch nicht trĂ€chtig ist???

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Wie hat der Tierarzt die TrĂ€chtigkeit festgestellt? Sowas macht man normalerweise per Röntgen. Daran kann man auch sehen, wie viele Kitten es werden. Die Aufzucht eines Wurfes sollte man mit ca. 800€ Kosten festlegen. Wichtig ist auch zu bedenken, dass man jemanden haben soll, der 2-3 Monate lang Kitten rund um die Uhr betreuen kann, falls die Mutterkatze bei der Geburt stirbt oder sich nicht um die Babys kĂŒmmert.

  • jASMIN (1 comments) sagt:

    Hallo alle zusammen,
    meine Ragdoll Katze ist seit heute frĂŒh anscheind rollig. Sie wĂ€lzt sich die ganze Zeit auf dem Boden und stĂ¶ĂŸt mit dem Kopf immer gegen die Tischbeine. Dabei gurrt sie ganz komisch und mauzt, aber ich bin mir nicht sicher ob es rolligkeit ist oder etwas anderes…? Sie schlĂ€ft jetzt schon die ganze Zeit und ich finde sie ist viell auch noch etwas jung dafĂŒr geb. 15.10.10?
    bin auf eure Antworten gespannt!

    glg

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Es wĂ€re jung, ja. Aber sie ist eine Pointkatze. Diese neigen zu erhöhter sexueller AktivitĂ€t und neigen auch zum Markieren mit Urin. Ich wĂŒrde sehen, dass ich sie schnell kastriere, da sich sonst lebensgefĂ€hrliche Zysten oder eine GebĂ€rmuttervereiterung bilden könnte.

  • lillY (2 comments) sagt:

    hallo,

    ich habe eine britisch langhaarkatze,sie ist am 25.07.10 geboren also kapp 7 1/2 monate. seit mehreren tagen ist sie auffĂ€llig geworden, sie mauzt ganz oft und ziemlich laut. kratzt öfter an verschlossenen tĂŒren. auf den boden rollen oder Ă€hnliches macht sie nicht, nur mauzen nachts und am tage immer wieder und laut.

    kann es sein das sie rollig ist? oder muss sie sich dafĂŒr auf dem boden wĂ€lzen etc.?
    ich möchte ihr/uns einmal kitten schenken wenn sie 1 jahr alt ist (habe auch schon leute die die kitten haben wollen und eins möchte ich behalten). was mache ich in der zwischenzeit wenn sie wieder rollig werden sollte? möchte sie natĂŒrlich nicht leiden lassen!

    liebe grĂŒsse und danke fĂŒr die antwort

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Lilly, es kann sehr gut sein, dass deine Katze rollig ist. Wenn du Kitten willst, musst du das unbedingt vorher mit dem ZĂŒchter absprechen und genehmigen lassen.
      Auch solltest du alle nötigen Vorbereitungen treffen. Ein Wurf kostet in der Aufzucht ca. 600-800€ je nach dem wie viele Kitten es werden oder ob die Mutter Probleme bei der Geburt bekommt oder sie evtl sogar nicht ĂŒberlebt. Gesundheitsvorsorge ist das A und O.
      Muttertier und Kater brauchen vor der Deckung Vaginal- und Penisabstriche und eine Blutuntersuchung, damit du sicher gehen kannst, dass keine Katze eine gefĂ€hrliche ansteckende und sexuell ĂŒbertragbare Krankheit hat. Bei Briten musst du dich zudem auch noch intensiv mit dem Thema BlutgruppenunvertrĂ€glichkeit und auch mit der Genetik im Allgemeinen auseinandersetzen. Das ist bei der Rasse extrem wichtig.

  • lillY (2 comments) sagt:

    hallo,

    ich muss nochmal was fragen.
    meine lilly leckt sich stĂ€ndig an ihrer scheide. ich wĂŒrde sagen, sie hat dort auch ausfluss, rötlich. ansonsten sieht jetzt alles nach wirklich rolligkeit aus. sie mauzt, sehr laut, ist unruhig, schmusebedĂŒrftig und rollt auch ab und an auf dem boden wenn ich sie streichel und streckt den po hoch und den schwanz zu seite.
    es kommt einem echt so vor, als ob die katze sich quÀlt. ich habe meinen tierarzt angerufen er meinte das sie wohl rollig sei. und der ausfluss (orange/rötlich) sei okay solage er nicht zu doll ist.
    aber wie soll ich das mitkriegen, sie schleckt sich ja immer und immer wieder ihre vagina ab. ist das wirklich normal? ausserdem frisst sie seit lĂ€ngerer zeit sehr wenig-aber das weiß der tierarzt auch.

    andere frage: was kann ich tun in den nĂ€chsten monaten wenn sie rollig wird um es ihr zu erleichtern? weil katzen sollen ja erst ab 1 jahr schwanger werden? danke fĂŒr deine antwort

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Lilly,
      Ausfluss ist NICHT normal und klingt fĂŒr mich bereits nach einer schlimmen GebĂ€rmutterentzĂŒndung. Wird diese nicht behandelt, ist sie lebensgefĂ€hrlich. Geht bitte SOFORT zu einem fĂ€higen Tierarzt (also nicht dem vom Telefon) und lasst eure Katze untersuchen. Ich wĂŒrde in dem Fall wahrscheinlich zum Schutz meiner Katze eine baldige Kastration in ErwĂ€gung ziehen.

  • alina (2 comments) sagt:

    hallo!!!!!
    Unsere katze Ginny ist 9 monate alt, sie war 3Tage weg und als sie wieder kam nur um zufressen, wollte sie sofort wieder raus.
    Es hatte den anschein als ob sie draußen eine katze gefunden hatte zu der sie unbedingt wieder hin wollte. Kann es sein dass sie rollig ist und dass es ein kater ist zudem sie unbedingt hinaus will?
    lg Alina

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Alina, es kann auch sehr gut sein, dass sie bei einem Nachbarn untergekommen ist und dort wieder hin will. Bei FreigĂ€ngerkatzen ist es fast normal, dass diese mehr als ein Zuhause haben. Zwischen einer rolligen Katze und einem Kater gibt es keine “Verbundenheit” sondern die rollige Katze versucht sich mit möglichst vielen Katern zu paaren und verprĂŒgelt diese dann nach dem Deckakt.
      Eine Katze in dem Alter unkastriert heraus zu lassen ist ĂŒbrigens ein sehr hohes gesundheitliches Risiko.

  • alina (2 comments) sagt:

    Welches gesundheitliches Risiko im speziellen meinst du? (katzen versuchen dich doch auch, obwohl sie kastriert sind, zu paaren!)
    LG Alina

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Alina,
      eine kastrierte Katze wird nicht mehr rollig und wird deswegen auch keine Paarung mehr zulassen, da Paarungen fĂŒr Katzen mit extremen Schmerzen verbunden sind. (Der Kater hat am Penisende kleine Widerhaken die zustechen und durch den Schmerz den Eisprung auslösen) So hast fĂŒr deine Katze du einen Schutz vor Krankheiten, die mit dem Geschlechtsverkehr ĂŒbertragen werden. Zudem kommt es unter potenten Tieren oft zu starken Revierstreitigkeiten. Diese können manchmal sehr weit gehen. Ist die Katze kastriert, kommt es dazu nicht mehr.

      lg Ricarda

  • SCHIRÖN (8 comments) sagt:

    Ich habe eine kleine Katze etwa 1 halbes jahr alt und sie ist im Moment auch extrem rollig. Sie reibt ihren Kopf an einen ran und wenn man sie streicheln will , rollt sie sich hin und her auf dem rĂŒcken… aber seit gestern will sie nich nur abends raus jetzt ist sie auc schon morgens total verrĂŒckt und will umbedingt raus.. in der nacht miaut sie so lange bis sie jemand bemerkt und damit sie jemand raus lĂ€sst … sie is auch schon so verrĂŒckt , das sie schon mehrmals irgendwo hin gemacht hat oder wĂ€nde zerkratzt hat…! Kann man dagegegen echt nichts tun auser zum arzt gehen und sie kastrieren…? Oder einfach zu warten…??? das dauert doch bestimmt voll lange…
    LĂŒĂŒĂŒbe GrĂŒsse Schiröön! :D

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Du kannst zumindest damit rechnen, dass deine Katze in einigen Wochen Nachwuchs bekommen wird, denn als rollige Katze wird sie sich paaren und das hat Folgen. Da sie mit einem halben Jahr natĂŒrlich viel zu jung wird dies eine RisikotrĂ€chtigkeit und ist fĂŒr die Katze recht gefĂ€hrlich. Dadurch dass sie sich sehr sehr oft paart, wird es vermutlich auch ein großer Wurf werden. Du hast zwei Möglichkeiten. 1.Die Katze nach der Rolligkeit UNMITTELBAR kastrieren und somit das Risiko fĂŒr sie verringern oder du stehst es aus und kĂŒmmerst dich um die kleinen. Lege fĂŒr den Wurf bitte mindestens 500-600€ zurĂŒck und bedenke auch, dass die Mutter bei der Geburt versterben kann. Das ist in dem Alter nicht unwahrscheinlich, da sie noch viel zu klein ist. Du brauchst dann jemanden, der sich 4 Monate rund um die Uhr um die Kleinen kĂŒmmern kann. Möglichst nicht berufstĂ€tig, da die kleinen in den ersten Wochen alle 3 Stunden mit der Flasche gefĂŒttert werden mĂŒssen.
      Mit 12 Wochen kannst du die kleinen dann frĂŒhestens vermitteln. Bis dahin sollten sie 2-3 mal entwurmt sein und durch die Impfung Grundimmunisiert. Alles andere wĂ€re verantwortungslos. Wenn du dich dieser Aufgabe nicht gewachsen fĂŒhlst (zeitlich, finanziell, psychisch) solltest du sie unbedingt kastrieren lassen. Eine andere Möglichkeit wird es nicht geben, da Katzen bereits 5-8 Wochen nach der Geburt wieder trĂ€chtig werden können.

  • SCHIRÖN (8 comments) sagt:

    Und wĂ€hrend sie rollig ist , kann man sie dann nicht kastrieren lassen…?
    LG Schirön ;D

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Das kommt auf den Tierarzt an. WÀhrend der Rolligkeit ist die GebÀrmutter und die kompletten Fortpflanzungsorgane sehr stark durchblutet, dass eine Kastration ein höheres Risiko darstellt. Manche TierÀrzte trauen sich das zu, manche nicht. Da musst du einfach mal mit deinem Tierarzt sprechen. Aber ansonsten spricht nichts dagegen noch einige Tage zu warten und sie dann zu kastrieren.

  • SCHIRÖN (8 comments) sagt:

    Einige Tage..? Wie lange dauert das den immer so ungefĂ€hr…? weil bei ihr das jetzt seit 3 tagen und es wird imemr schlimmer … sie ist richitg verrĂŒckt :D Sie miaut an einem stĂŒck bis sich ejmand um sie kĂŒmmert und sie in den arm nimmt oder kuschelt dann hört sie auf aber nich lange sie will dann nach einer kurzen zeit wieder weg.. also das is echt extrem bei ihr …! Achja und wegen der Kastration… Jaa also meine Mutter will sie umbedingt Kastrieren weil sie ja dann auch ruhe gibt , aber von meiner schwester die perser katze wurde auch sterelisiert und die ist jetzt voll die langweilige katze also sie will garnicht mehr spielen und so… vielleicht ist das ja aber auch immer anders..oder werden die katzen dann auf einmal das sie nicht mehr spielen wollen und so?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Es kann wenige Tage dauern oder bis zu 2 Wochen. Das kommt ganz auf die Katze an.
      Der Charakter einer Katze Àndert sich nicht durch die Kastration. Es ist nun mal so, dass kleine und junge Katzen lieber spielen als Àltere Katzen. Das kannst du mit dem Menschen verkleiden. Kinder spielen auch viel lieber und mehr als erwachsene oder Àltere Menschen. Das liegt daran, dass das Spiel eine Möglichkeit ist FÀhigkeiten zu erlernen und zu festigen.
      Nur durch eine Kastration wird eine Katze also nicht “Langweilig”. Meine Kastraten spielen alle sehr gern. Der Charakter einer Katze wird durch andere Dinge geprĂ€gt. Perser sind zum Beispiel von Natur aus eine sehr ruhige Rasse.

      Durch die Rolligkeit mĂŒsst ihr nun durch. Ich wĂŒrde die Katze aber nicht mehr raus lassen, weil rollige Katzen sehr unvorsichtig sind und schneller unters Auto kommen können.

  • SCHIRÖN (8 comments) sagt:

    Okey Vielen Dank :)
    Wir werden jetzt erstmal abwarten wie lange sie noch rollig ist und sie dann stereliesieren lassen :D
    Achja und noch eine Frage… Meine Katze ist eine 3-farbige Katze.. stimmt das das 3-farbige katzen meistens weiblich sind?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Lasst die Katze bitte unbedingt KASTRIEREN. Beim Sterilisieren wird sie nur steril gemacht, ist also unfruchtbar. Rollig wird sie trotzdem noch. Nur nach dem Kastrieren wird sie nicht mehr rollig.
      Dass Katzen, wenn sie dreifarbig sind meist weiblich sind stimmt. Die Farbinformationen fĂŒr rot und schwarz liegen auf dem X Chromosom. Weibliche Katzen (XX) haben zwei davon und können demnach rot und schwarz gleichzeitig sein. Kater haben nur eins (XY) deswegen können sie nur entweder rot oder schwarz sein. Es gibt natĂŒrlich auch Ausnahmen. Das sind dann aber Mutationen und kommen sehr selten vor.

  • SCHIRÖN (8 comments) sagt:

    Okey wir gehen morgen Zum Tierarzt :) Vielen vielen Dank fĂŒr alles ;D

  • Uwe (3 comments) sagt:

    Hi Ricarda, erstmal Riesen-Kompliment fĂŒr deine Kenntnisse und RatschlĂ€ge-die Geduld immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten, sollte auch auf keinen Fall vergessen werden;-)

    Habe alle obigen Postings gelesen und zu meiner folgenden Frage noch keine Antwort gefunden; Warum brĂŒllen die Katzen eigentlich so wĂ€hrend der Rolligkeit, haben die dabei Schmerzen oder dient das ausschließlich dem Anlocken von Katern?

    Meine BKH ist zur Zeit rollig und schreit sich die Seele aus dem leib, wĂ€re wohl etwas beruhigter, wenn ich zumindest wĂŒsste, dass sie dabei keine (großen) Schmerzen leidet…

    Vielen Dank vorab und gruß

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Uwe, danke fĂŒr die netten Worte. Jetzt zu deiner Frage. Schmerzen hat die Katze wĂ€hrend der Rolligkeit nicht, aber wĂ€hrend der Paarungen. Die Rufe gelten ausschließlich als Lockrufe fĂŒr den Kater.

  • Uwe (3 comments) sagt:

    super, vielen dank!

  • Philipp (1 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,

    unsere Katze Lillie (knappes Jahr alt) wurde in den letzten Tagen rollig. Vorerst hatten wir beschlossen Sie in der Wohnung zu behalten, doch als wir uns (ich & meine Freundin) dazu beschlossen hatten, dass wir doch noch ein Katzenbaby haben wollten, haben wir unsere kleine SĂŒĂŸe rausgelassen. Normalerweise klappt dies auch sehr gut und sie kommt dann auch spĂ€testens zum Essen wieder nach Hause. Aber nun ist es so das sie noch nicht aufgetaucht ist(ist nun mehr als einen Tag her). Wir haben schon das ganze Dorf nach ihr abgesucht und EInwohner nach ihr befragt, doch ohne Erfolg. Kann es sein das sie solange drausen bleibt bis ihre Rolligkeit zu Ende ist und sie keine lust mehr hat nach potenten Kater zu suchen? Oder können wir uns schion damit abfinden, dass sie nie mehr wieder zurĂŒck kommen wird?
    Vielen DAnk fĂŒr deine ANtwort… Echt top das Forum hier.

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Eine rollige Katze ist sehr unvorsichtig und wird wohl vorerst nicht mehr zurĂŒck kommen. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass ihr etwas zugestoßen ist, da rollige Katzen, wie gesagt sehr unvorsichtig sind und auf Autos keine RĂŒcksicht nehmen.
      Sie in der Rolligkeit herauszulassen war eine denkbar schlechte Entscheidung, denn abgesehen von den Gefahren vor Autos oder TierfĂ€ngern, ĂŒbertragen streunende Kater mit dem Sexualakt Krankheiten, die frĂŒher oder spĂ€ter auch zum Tode der Katze fĂŒhren kann. Der Penis des Katers kann durch vermehrte Paarung vieler Katzen Bakterien und Viren an alle anderen Katzen verteilen mit denen er sich paart. Unter UmstĂ€nden fĂŒhrt das zu Fehl- oder Missgeburten oder zu EntzĂŒndungen der Sexualorgane der Katze, die LebensgefĂ€hrliche Vergiftungen mit sich ziehen.
      Die Aufzucht eines Wurfes kostet ca. 500-600€ je nachdem wie viele KĂ€tzchen zur Welt kommen. Wenn die Mutter beim werfen verstirbt oder die Kitten nicht annimmt, muss jemand im Haus sein der sich 2-3 Monate rund um die Uhr um die kleinen kĂŒmmern kann. Zu Anfang mĂŒssen sie alle 3 Stunden gefĂŒttert werden.
      Ich hoffe dies habt ihr auch alles eingeplant und bedacht. KÀtzchen zu haben ist hauptsÀchlich erst einmal ein sehr teures und zeitintensives Unterfangen und erst auf dem zweiten Blick ein schönes Erlebnis.
      Ich hoffe, dass eure Katze wieder zu euch zurĂŒck findet und ihr nichts passiert ist. Wenn sie wieder da ist, solltet ihr euch wirklich Gedanken machen, ob ihr eine Wurfaufzucht zeitlich und finanziell und vor allem nervlich schafft (sollten KĂ€tzchen oder eure Katzen zu schaden kommen, ist das eine große seelische Belastung). Nach der Rolligkeit könnt ihr sie trotzdem noch kastrieren, auch wenn sie sich gepaart hat. FĂŒr die Katze wĂ€re es meiner Meinung nach sicherlich das Beste.

  • Anastasia (1 comments) sagt:

    Hallo,

    meine Katze ist rollig geworden, also sie weißt die typischen Symtome auf. Nun wollte ich mal nachfragen, ob sie schmerzen hat ? denn sie zittert manchmal im hinteren bereich und da sie immer so sehr miaut tuts mir ziemlich leid fĂŒr sie.
    Könnte ich sie auch jetzt zu einem kastrierten kater bringen, wĂŒrde es ihr was bringen..? Ich hoffe die frage ist nicht all zu komisch ^^
    Vielen dank und LG

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Anastasia,
      nein, das wĂŒrde sich auf die Rolligkeit nicht auswirken. Eine Paarung beendet die Rolligkeit nicht, sondern die Katze bleibt danach mehrere Tage weiter rollig. Schmerzen hat sie nicht, aber sie steht unter enormen Stress. Wenn deine Katze nicht mehr rollig ist, wĂŒrde ich sie an deiner Stelle recht schnell kastrieren lassen, damit sie nicht einige Tage spĂ€ter wieder rollig wird.

  • Nina (2 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,
    wir haben am Sonntag (05.04.) eine BKH-Katze (Lilly)gekauft. Sie hat sich bei uns sehr schnell eingelebt, spielt mit den Kinder etc.. Lilly ist knapp ein Jahr und war vor kurzem bei der Vorbesitzerin rollig (wurde nicht gedeckt und kastriert ist sie auch nicht). Ab gestern abend ist sie ziehmlich unruhig, reibt mit dem Kopf an GegenstĂ€nden usw. Wie oben beschrieben ist, ist das wohl die FrĂŒhphase der Rolligkeit.

    Wir wollen Lilly von einem gleinrassigen Kater decken lassen. MĂŒssen wir warten bis die Hochphase kommt und sie anfĂ€ngt zu schreien? Und weitere Frage ist: Sie schreiben oben, dass die Aufzucht eines Wurfes ca. 500-600€ kostet. Was sind das fĂŒr Kosten? Eine Deckung kostet 100-200€. Welche Kosten kommen noch auf uns zu?

    Vielen Dank im Voraus, Gruß Nina

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Nina, Die Kosten fĂŒr den Wurf setzen sich vor allem aus der zusĂ€tzlich benötigten Streu, dem Spezialfutter und der entstehenden Tierarztkosten zusammen. Die 100-200€ Deckkosten sind auch nur ein Teil der Kosten, die fĂŒr die Deckung anfallen, denn keine Deckung sollte ohne vorherige Penis und Scheidenabstriche gemacht werden, um zu verhindern, dass die Katze mit lebensgefĂ€hrlichen Krankheiten angesteckt wird. Katerbesitzer, die diesen Test nicht verlangen oder sogar ablehnen mĂŒssen zum Wohl der eigenen Katze gemieden werden! Das kostet pro Tier nochmal ca. 50€ und normalerweise muss der Katzenbesitzer beide Tests zahlen. Nach dem Test darf keine weitere Katze gedeckt werden, sonst ist der Test sinnlos. Beide Elterntiere sollten auf PKD und HCM geschallt sein. Beides sind Erbkrankheiten und wirken LebensverkĂŒrzend auf die Katze. Werden Katzen verpaart und bei den spĂ€teren Besitzern taucht eine der Krankheiten auf, kann ZĂŒchter dafĂŒr haftbar gemacht werden, wenn sich bei den Elterntieren diese Krankheiten nachweisen lassen. Das kostet pro Katze noch einmal 150€
      Nicht mit eingerechnet ist der Fall, dass die Katze wÀhrend der Geburt verstirbt, einen Kaiserschnitt braucht, oder die Kitten nicht annehmen will. Das passiert leider nicht selten. Das verursacht zusÀtzliche Kosten, weil man dann selbst in die Katzenmutterrolle einspringen muss. Hochwertige Kittenmilch sollte man sowieso vorsichtshalber immer im Haus haben. Kaiserschnitte kosten auch mehrere hundert Euro.
      Man sollte in dem Fall die Möglichkeit haben, mindestens 4-6 Wochen zuhause bleiben zu können, da die Kitten alle 3 Stunden, tags wie nachts, Milch brauchen da sie sonst sehr schnell versterben.
      Diese Kosten, die man durch eine Wurfaufzucht hat, werden durch die Verkaufspreise der Kitten NIE gedeckt. Das bleibt immer ein VerlustgeschÀft.
      Wer seine Katze eindeckt sollte also ein gutes Geldpolster haben, und damit leben können, dass die Katze bei der Geburt versterben kann.
      Ansonsten wĂŒrde ich die Katze kastrieren lassen und glĂŒcklich sein, sie zu haben.

  • Nina (2 comments) sagt:

    Sorry, Sonntag war der 03.04. habe mich vertan.

  • Kim (2 comments) sagt:

    Hallo
    ich habe eine Siam-Thai katze (01.07.10 geb.) und sie ist jetzt rollig, ich wollte sie spÀter so in 2-3 Jahren decken lassen aber nicht ohne vorher die nötigen impfungen und abstriche gemacht zu haben, weil ich noch ein kleines kind habe (sie wird am 23,04 zwei). Wir wollen auch dann noch einen Kitten von dem ersten wurf behalten. Einen MÀnnchen der dann auch kastriert wird befor er anfÀngt zu makieren.
    Jetzt meine frage: ist das zu spĂ€t fĂŒr`s erste decken oder ist das noch ok?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Kim, das ist zu spĂ€t, da Siamkatzen sehr potent sind, wird sie sehr regelmĂ€ĂŸig rollig werden und die 2-3 Jahre das Haus mindestens alle 2 Wochen laut schreiend wach halten und mit großer Sicherheit auch beginnen zu markieren, also in eurem Haus ĂŒberall zu urinieren. Ab einem Alter von 2 Jahren sind Erstgeburten Risikogeburten und zu der hohen Kittensterblichkeit, die bei Siamkatzen sowieso gegeben ist, kommt dann das erhöhte Risiko fĂŒr die Mutterkatze dazu. Wenn du erst in 2-3 Jahren Nachwuchs haben möchtest, dann wĂŒrde ich dazu eine andere Katze nehmen, die zu dem Zeitpunkt das ideale Alter hat. Grad Siamkatzenaufzuchten und Geburten sind nichts fĂŒr AnfĂ€nger. Da hĂ€ngt die Überlebensrate der KĂ€tzchen von der Erfahrung der ZĂŒchter ab.
      Wichtig ist auch, dass die Katze und der Kater keine typischen Siam-Anomalien haben. Dazu gehören AugenschÀden (schielen) oder WirbelsÀulenprobleme (Knickschwanz). Lass deine Katze vorher besser Röntgen, um abzuklÀren dass sie da keine Probleme hat.
      Wenn du mit einer schielenden oder Knickschwanzkatze zĂŒchtest fĂ€llt das unter den Qualzuchtparagraphen und ist TierquĂ€lerei, da Kitten von Knickschwanzkatzen nicht selten mit offenen WirbelsĂ€ulen geboren werden und nach der Geburt qualvoll versterben. Wie du siehst muss man bei der Siamkatze ein bisschen mehr beachten, als nur die Abstriche, Tests und Impfungen. Das ist mit hohen Kosten verbunden und wenn man Pech hat, stirbt einem der halbe Wurf trotzdem. Ich kenne einige SiamzĂŒchter, die sich auch nach Jahren der Zucht mit den zahlreichen toten Kitten schlecht umgehen können.

  • Kim (2 comments) sagt:

    es ist ĂŒbrigengs die zweite rolligkeit glaube ich bei ihr.

    danke im vorraus fĂŒr die antwort lg Kim :P

  • dj (4 comments) sagt:

    Hallo,

    erstmal ein großes Lob an die Seite und Deine Antworten!

    Bei uns ist am 11.2. eine taub-blinde Katze eingezogen. Sie wurde Silvester im Tierheim abgegeben, 2 Wochen spĂ€ter von einer Bekannten geholt und hat sich mit deren Erstkatze leider nicht verstanden, so dass wir sie aufgenommen haben (zumal das Tierheim nicht einmal festgestellt hat, dass sie auch taub ist… aber das ist eine andere Geschichte). Die Kleine ist sehr menschenfixiert und fasst immer mehr Vertrauen. Laut Tierheim ist sie “ca. 2005″ geboren und nicht kastriert — woher die das so genau wissen wollen, weiß ich allerdings nicht. Da sie sehr scheu ist/war (zu uns hat sie mittlerweile Vertrauen gefasst, das wir uns aber nicht verspielen wollen), wollen wir ihr nicht den Bauch rasieren, nur um dann eventuell eine Narbe zu finden oder auch nicht. Eine andere Möglichkeit gibt es ja leider nicht, oder? Sollte sie rollig werden, wird sie natĂŒrlich direkt kastriert!
    Nun aber meine Frage: ist sie eventuell schon rollig? Sie ist in letzter Zeit deutlich kuschelbedĂŒrftiger als noch vor einigen Wochen — das kann aber auch daran liegen, dass sie einfach zutraulicher geworden ist. Wenn sie uns nicht direkt findet, maunzt sie, damit wir sie streicheln. Wenn wir sie streicheln, gurrt sie einmal kurz (eventuell aber aus Überraschung, weil sie uns ja weder sieht noch hört). Den Schwanz stellt sie dabei auch auf, aber nicht zur Seite. Ich habe auch etwas von einer “stillen Rolligkeit” gelesen, könnte sie also rollig sein? Der Tierarzt ist bis jetzt immer zu uns gekommen (fĂŒr die Impfung), da sie in der Transportbox und fremder Umgebung Panik bekommt. Auch von fremden Menschen lĂ€sst sie sich nur Anfassen, wenn sie bei mir auf dem Arm ist. Eine umfangreiche Untersuchung (auch um die AltersschĂ€tzung zu bestĂ€tigen) konnte daher noch nicht gemacht werden.
    Das Tierheim hatte sie als “Exotic Short Hair” vermittelt, aber reinrassig ist sie wohl nicht. Sie ist sehr klein und wiegt zwischen 2,8 und 3kg.

    Oder sollen wir das OP-Risiko auf gut GlĂŒck eingehen?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo dj,
      erst einmal GlĂŒckwunsch zu eurem Neuzugang! Wie wurde die Taubheit festgestellt?
      Zu deiner Frage. Das Verhalten eurer Katze ist vollkommen normal und spricht nicht fĂŒr eine Rolligkeit. Das Gurren ist fĂŒr Katzen ein freudiger BegrĂŒĂŸungslaut. Den Schwanz stellt jede Katze beim Streicheln hoch.
      Hat die Katze Zugang zu anderen Katzen? Wenn sie keinen Kontakt zu unkastrierten Katern hat, dann wĂŒrde ich abwarten, ob sie wirklich rollig wird und sie danach kastrieren. Den Unterschied von einer nicht rolligen zu einer rolligen Katze werdet ihr sicher erkennen. Gerade wenn eure Katze taub ist, sollte sie noch eine Nummer lauter sein, da sie sich selbst nicht hört.
      Ihr könntet auch einen Ultraschall machen oder einen Hormonstatus bestimmen lassen, aber das wĂŒrde beides weiteren Stress fĂŒr die Katze bedeuten.
      Selbst wenn ihr den Bauch der Katze rasiert, heißt es nicht, dass ihr eine Narbe sehen mĂŒsst. Die Kastrationsnarbe bei Katzen ist so winzig dass sie leicht zu ĂŒbersehen ist.
      Die GrĂ¶ĂŸe und das Gewicht sind fĂŒr eine Exotic Shorthair Katze in Ordnung. Exotic Shorthair sind im Prinzip ja nur kurzhaarige Perser und diese sind eher zierlich und klein unter ihrem massigen Fell.
      Wartet also einfach ab. Die Zeit der Rolligkeiten hat ja jetzt gerade erst begonnen.
      Übrigens finde ich es vom Tierheim unverantwortlich, Katzen unkastriert (ob sie nun kastriert ist oder nicht sei mal dahin gestellt) zu vermitteln. Jedes seriöse Tierheim kastriert NeuzugĂ€nge sofort oder lĂ€sst zumindest den Kastrationsstatus zuverlĂ€ssig durch einen Tierarzt bestimmen und kastriert unkastrierte Tiere danach.

    • dj (4 comments) sagt:

      danke fĂŒr die schnelle Antwort!
      Wie wir die Taubheit festgestellt haben, fragtest du: sie reagiert auf keinerlei GerĂ€usche, außer sehr hohe Töne. Besteckklappern scheint sie manchmal wahrzunehmen, aber ansonsten merkt sie nichtmal wenn wir uns nĂ€hern und sie rufen. Wir wollten demnĂ€chst mal mit einer Hundepfeife testen, ob sie darauf reagiert, damit wir sie zumindest “rufen” können. Das Tierheim… nunja, wir haben den Besitzerwechsel natĂŒrlich bei denen angemeldet — aber sie haben nichtmal gefragt, WARUM sie nach nur 4 Wochen wieder umzieht…! Geschweige denn sind wir irgendwas gefragt worden, ob wir uns als Katzenhalter eignen. Daher wollte die Vorbesitzerin sie auch nicht zurĂŒckgeben (was sie bei UnvertrĂ€glichkeit mit der Erstkatze ja gekonnt hĂ€tte), sondern hat selbst ein neues Zuhause gesucht.
      Sie ist (auch wegen ihrer “Behinderung”) eine reine Wohnungskatze und derzeit allein. Gedeckt werden kann sie also nicht. Den Hormonstatus bestimmen lassen wĂ€re natĂŒrlich eine Möglichkeit, das werde ich bei unserem Tierarzt mal ansprechen. Solang sie bei mir auf dem Arm im vertrauten Zuhause sein kann, lĂ€sst sie sich sicher auch Blut abzapfen.

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Wenn ihr die Sache mit der Taubheit vollkommen klĂ€ren wollt, könnt ihr in einer Tierklinik einen Audiometrietest machen lassen. Vielleicht kann da auch der Grund fĂŒr die Taubheit geklĂ€rt werden?
    http://www.bkh-whitecollection.de/Audiometrie-Test.htm Da wird der Test erklÀrt.

    Eine Wohnungskatze sollte sie auch bleiben, oder allerhöchstens Zugang zu einem geschĂŒtzten Balkon oder GartenstĂŒck erhalten, aber ich denke, wenn sie sowieso immer Wohnungkatze war, wird sie sich damit auch zufrieden geben.

    Gut, dass sie nicht zurĂŒck zum Tierheim gekommen ist, sondern in verantwortungsvolle HĂ€nde. Manchmal frage ich mich wirklich, wie weit die Menschen in solchen Einrichtungen denken.

    Habt ihr vor, sie in Zukunft zu vergesellschaften? Wurde sie als eher vertrĂ€glich oder unvertrĂ€glich eingestuft? Die vergesellschaftung behinderter Tiere ist schwierig, da die Katze die Körpersprache und auch die Lautsprache des gegenĂŒbers nicht wahrnehmen kann. Da wĂ€re allerhöchstens eine SEHR vertrĂ€gliche Katze geeignet, die sich viel gefallen lĂ€sst und Geduld beitzt. So eine Katze zu finden ist aber sicher nicht einfach.

    Dass die Katze sich nun richtig eingewöhnt, tiefes Vertrauen fasst, mutiger und selbstbewusst wird, ist jetzt am wichtigsten. Alles andere sind eventuelle Baustellen, die man irgendwann man angehen kann.

    • dj (4 comments) sagt:

      naja, warum sie taub ist, ist uns eigentlich egal. und nur um das rauszufinden, wollen wir sie auch keinem unnötigen stress aussetzen… sie ist es, und wir leben damit ;) eventuell kommt es, ebenso wie die blindheit, durch katzenschnupfen — augen trĂ€nen, aber das ist bei perser(Ă€hnlichen) ja auch nicht so ungewöhnlich.
      katzennetz am balkon wird an diesem wochenende noch angebracht, sie möchte ganz klar ins freie, wenn wir lĂŒften…
      vergesellschaftung ist erstmal keine geplant, dafĂŒr ist die wohnung auch zu klein. wenn dann vermutlich auch eine blinde oder sonstwie gehandicapte katze (ich persönlich sehe es nicht ein, katzen, die bei anderen dosenöffnern raus könnten, in der wohnung einzusperren…). dann aber sicherlich aus einem anderen tierheim!
      vertrauen gefasst hat sie. sie klettert auf uns rum und nimmt keinerlei rĂŒcksicht mehr :D arm, bauch, beine — alles ihrs.

  • Anja1982 (1 comments) sagt:

    Hallo,

    wir haben im November 2009 unsere Amy ausgehungert im Keller gefunden und aufgenommen. Bei uns lebt sie mit 2 kastrierten Katern zusammen. Amy ist seit der ersten Nacht an sehr anhĂ€nglich. Sie schlĂ€ft jede Nacht auf meiner Brust oder meinen RĂŒcken.

    Ich habe mir das jetzt mal mit der Rolligkeit durchgelesen und bin verwirrt. Sie hat noch nie “geschrieben oder laut gemautzt” aber legt sich stĂ€ndig beim steicheln auf den RĂŒcken und rubbelt sich an meine Beinen. Ihr Schwanz geht auch immer noch und anhĂ€nglich ist kein Ausdruck. :)

    Ist das dann Dauerrolligkeit? Wir haben so garkeine Probleme mit ihr. Wir haben Sie nicht kastriert. Vorher denke ich auch nicht, dass sie geschÀtzt ein halbes Jahr alt war als wir sie gefunden haben. Der TA konnte damals auch nichts auffÀlliges feststellen. :)

    Vielen Dank und liebe GrĂŒĂŸe

  • Tanja (1 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,

    erst mal Respekt zu deinem Fachwissen und der Zeit, die du in die Beantwortung von Katzen-Problemen investierst (dazu noch “um die Ecke” – herzliche GrĂŒĂŸe aus Paderborn).

    Ich muss dich auch mit einer Frage behelligen, die unsere weibliche BKH betrifft. Sie ist 3 1/2 Jahre alt und bisher nicht kastriert. In der Vergangenheit hatte sie schon ein Mal Kitten (Vorbesitzer HobbyzĂŒchter) und wir wollten sie ein Mal auch decken lassen und erst danach kastrieren. Sie bekam die Pille letztes Jahr (im Zeitraum von 6 Monaten) und wurde vor etwa 9 Wochen gedeckt, dieser Deckungsakt war jedoch nicht erfolgreich. Zum Ende der errechneten Schwangerschaft (letzte Woche) war sie scheinschwanger und fixierte sich sehr auf den Nestbau, gurrte und begann mehr zu trinken. Daraufhin waren wir mit ihr letzten Mittwoch beim TA, um das Symptom des vielen Trinkens (200 ml tĂ€glich, frisst nur Nassfutter und trank entsprechend viel weniger vorher) untersuchen zu lassen und eine evtl. GebĂ€rmutterentzĂŒndung abzuklĂ€ren, die nicht vorlag. Zeitgleich wurde die Katze gegen Katzenschnupfen/-seuche geimpft.
    Nun zeigt die Katze seit dem TA-Besuch leichte Rolligkeitsanzeichen, die Scheinschwangerschaft ist plötzlich weg. Das viele Trinken geht unvermindert weiter (bei gleichzeitiger Verminderung der Fresslust), jedoch kann ich keine Anzeichen dafĂŒr erkennen, dass sie markiert (tat sie bei den vergangenen zwei Rolligkeiten). Dazu kommt, dass sie sehr viel schlĂ€ft (Nachwirkungen der Impfung? Aber bis jetzt?), obwohl sie sonst wĂ€hrend der Rolligkeit sehr aktiv war und auch mehr geschrien hat als jetzt. Wenn man sie jedoch direkt anspricht, wird sie sofort aktiv.
    Jedenfalls werden wir morgen sofort beim TA anrufen, um evtl. Diabetes, Nierenleiden und sonstiges abzuklĂ€ren und auch einen Kastrationstermin auszumachen fĂŒr ĂŒbernĂ€chste Woche. Bin gerade sehr verunsichert, ob das viele Trinken und die MĂŒdigkeit noch Nachwirkungen der Scheinschwangerschaft sind (der TA meinte, das Trinken kann durch Hormone kommen und untersuchte dieses Symptom beim Besuch nicht weiter) oder andere Ursachen haben können… :-(

    Vielen Dank schonmal fĂŒr Feedback und noch einen schönen 1. Mai,
    Tanja

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Tanja,

      dass die Hormonprobleme einen vermehrten Durst auslösen sollen, höre ich gerade das erste Mal. Ich kenne vermehrten Durst wie du bereits schriebst bei Nierenproblemen und bei Diabetes. Bei Diabetes kommt jedoch auch noch ein vermehrter Appetit hinzu.

      Bei Britisch Kurzhaarkatzen wurde in der Vergangenheit nicht selten Perser eingekreuzt um mehr Farben zu bekommen. Perser sind hĂ€ufiger als andere Rassen mit PKD vorbelastet, welches sie weitervererben. Aufschluss hierĂŒber gibt dann der Stammbaumbaum der Katze. Ich vermute allerdings, wenn du sie unkastriert vom ZĂŒchter bekommen hast, dass sie nicht von einem VereinszĂŒchter ist und somit keinen Stammbaum hat.
      Um PKD festzustellen muss die Katze in der Tierklinik geschallt werden. Da PKD vererbbar ist, darf mit Katzen, die diese Krankheit haben, nicht gezĂŒchtet werden.
      Sollte es bei der Katze PKD sein und bereits in diesem Alter auftreten, wÀre es eine stÀrkere Form der Krankheit, weil sonst das Alter bei 5 liegt, wo PKD wirklich in Erscheinung tritt.

      Nun zu den Hormonstörungen. Wenn die Katze bei dir 6 Monate die Pille bekommen hat, wird sie sicher einige Male rollig gewesen sein, ohne die Pille bekommen zu haben. Bei diesen Rolligkeiten ohne Deckungen entwickeln Katzen Zysten. Diese fĂŒhren fast immer zur Unfruchtbarkeit der Katze. Manchmal kommen WĂŒrfe mit 1-2 Kitten oder man hat WĂŒrfe mit einer relativ hohen Zahl an toten Kitten. Darum ist es zu empfehlen die Katze zu kastrieren.

      Ich persönlich wĂŒrde bei der Katze noch einen Scheidenabstrich machen lassen um eine Bakterieninfektion oÄ. auzuschließen.

      In Anbetracht der Tatsache, dass die Katze aber erst letzte Woche geimpft wurde, wĂŒrde ich mit all dem noch 2-3 Wochen warten. Impfungen stellen fĂŒr den Katzenorganismus immer Stresssituationen dar (Von Impfmittel zu Impfmittel weniger oder stĂ€rker). Der Körper sollte das erst einmal “verkraften” bevor dann der nĂ€chste Schritt kommt. Ein angeschlagenes Immunsystem (durch die Impfung) und Stress in Kombination, fĂŒhren nicht selten zu ernsthaften Erkrankungen.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. Liebe GrĂŒĂŸe nach Paderborn! :)

  • Sonja (3 comments) sagt:

    Hallöchen Ricarda,

    meine Katze ist rollig und wĂŒrde sie gerne einmal decken lassen wollen, sie ist eine ganz normale Hauskatze. Wo mĂŒsste ich suchen um eine deckung zu veranlassen. Sie ist eine reine Wohungskatze :)

    Lieben Gruss
    Sonja

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sonja,
      um ganz ehrlich zu sein, solang du keinen eigenen Kater hast, dessen Krankheitsgeschichte du kennst, wĂŒrde ich dir von einer Deckung abraten.
      Alle Kater, die angepriesen werden (zB im Internet) und alle möglichen Rassen von Katzen gegen Geld decken, werden irgendwelche Krankheiten mit sich bringen.
      Das wĂ€re quasi so, als wĂŒrde man selbst ohne VerhĂŒtung mit der erstbesten mĂ€nnlichen Prostituierten schlafen, mit dem Wissen, dass derjenige nur ohne VerhĂŒtung mehrmals die Woche mit verschiedenen Leuten schlĂ€ft.
      Harter Vergleich, aber das ist leider die RealitĂ€t. Bei Katzen gibt es nicht weniger schwere Krankheiten als beim Menschen. Einige sind sogenannte Zoonosen, ĂŒbertragen sich also auch auf den Menschen. Überleg dir also, ob es dir das Wert ist und ob du deine Katze der Gefahr aussetzen willst.

  • Schirön (8 comments) sagt:

    Hey ich bins wieder :) Mein Katze ist schon richtig Fett und wir waren auch beim Tierarzt sie ist schwanger , und die kleinen kommen auch dies oder nĂ€chste woche also sie mĂŒssten eigentlich diese woche kommen ;) vielleicht noch irgendwelche tipps wie wir es der katze entspannt mahcne können? also ich meine zum beispiel irgendwo massieren oder anderes futter ? Ist das normal das meien Katze eine zeitlang so ungefĂ€hr vor 2 wochen totaal viel gegessen hat und jetzt so gut wie garnichts mehr frisst? sie steht zwar immer beim futternapf und miaut aber wenn wir essen rein machen schnuppert sie kurz und das wars.. kann das daran liegen das wir das futter geĂ€ndert haben? der tierarzt sagte die schwangeren katzen mögen es wenn sie junior katzen futter bekommen also fĂŒr kleine und das haben wir jetzt auch gemacht aber ungefĂ€hrt seit dem isst sie ganz schlecht… liegt das dadran?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Schirön,
      wenn deine Katze nichts mehr frisst, solltest du sie einem Tierarzt vorstellen. Es kann sein, dass es an dem Futter liegt, aber es kann auch mit ihrer TrĂ€chtigkeit zusammenliegen. Wenn sie nicht genĂŒgend Nahrung zu sich nimmt, besteht eine ernsthafte Gefahr fĂŒr Mutter und Babys.
      Der Tierarzt meinte sicher nicht, dass sie es gern mögen, sondern er wollte darauf aufmerksam machen, dass eine werdende Katzenmutter mehr NĂ€hrstoffe braucht als eine Katze die keine Kitten bekommt. Viele Juniorfuttersorten sind jedoch inhaltsmĂ€ĂŸig totaler MĂŒll. Es reicht, wenn du deiner Katze ein hochwertiges Futter fĂŒtterst, was sie auch mag. ZusĂ€tzlich solltest du in der kompletten Zeit der TrĂ€chtigkeit und Aufzucht der Katze Vitamine und Hochkalorische Kost zufĂŒttern. http://miauinfo.de/untergewichtige-katzen-pppeln/ Hier findest du einige Produkte, die ich empfehlen kann.

      FĂŒr die Kitten ist es wichtig, dass du hochwertige Kittenmilch im Haus hast und Kolostrum. Letzteres ist in der Muttermilch und kann von den Kitten nur in den ersten 36 Stunden dieses verwerten können und es fĂŒr ihr Immunsystem lebensnotwendig ist. Kolostrum bekommst du hier: http://62.75.219.46/catstuff100265-p1331h274s276-Nurse-Mate-Kolostrum.html
      Kittenmilch hier: http://62.75.219.46/catstuff100265-s8h315-Aufzuchtsmilch-Katze.html?
      Wichtig ist es die Dinge schon vor der Geburt im Haus zu haben, da es, wenn die Kitten erst einmal da sind, schnell gehen muss, falls die Katze als Mutter ausfÀllt. Geeignete FlÀschchen, Nabelklemmen, Gummihandschuhe und sterile Geburtshelfer findest du dort im Shop auch.

      Als erstes solltest du der Katze ihr gewohntes Futter wieder zurĂŒckgeben, damit sie wieder normal frisst. Dann kannst du die Ersatzprodukte oben anfangen zuzufĂŒttert. Die Katze sollte auch einen Raum haben, wo sie sich mal zurĂŒckziehen kann und wo kein Trubel ist. In diesem Raum sollte auch die Wurfkiste spĂ€ter stehen. Eine trĂ€chtige Katze entspannt dann, wenn sie Ruhe hat.

  • Schirön (8 comments) sagt:

    also wir mussten nicht zum Arzt wir wissen schon woran es liegt ;) also das junior futter hat sie nicht gefressen weil es zu trocken war aber gestenr hat sie wieder was anderes bekommen mit gelee das mochte sie dann seehr doll und hat alles aufgefressen :) wie ist das eigentlich wenn die katze die babys in der nacht bekommt und wir merken nichts? weil die wurfkiste unten im keller , im badezimmer steht und wir hören sie dann nachts nicht miauen.. und du hast ja gesagt nabelklemmen und gummihandschuhe und so …. das brauchen wir doch dann nicht oder? Trotzdem danke wegen den tipps ;)

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Zum errechneten Geburtstermin sollte die Katze immer unter Aufsicht sein, da bei Komplikationen wĂ€hrend der Geburt sofort eingegriffen werden muss. (Wenn ein Baby nicht atmet oder wenn es im Geburtskanal festsitzt) Auch solltet ihr die Telefonnummer eures Tierarztes bereit liegen haben, damit ihr ihn notfalls auch Nachts aus dem Bett klingeln könnt und er bescheid weiß.

      http://miauinfo.de/vorbereitungen-fur-die-katzengeburt/

      Hier findest du weitere Tipps zur Vorbereitung der Katzengeburt.

  • martina (6 comments) sagt:

    hallo, unsere emely ist eine wohnungskatze, sie scheint allem anschein nach rollig zu sein, macht alles was so in den anderen commentaren beschrieben wird.
    was kostet eine kastration ungefÀhr?

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Hallo Martina,
    das ist verschieden und kommt auf den Tierarzt an. Ruf am besten mal mehrere TierĂ€rzte in deiner Umgebung an und frage nach. Durchschnitt ist so ungefĂ€hr 90€

  • Martina (6 comments) sagt:

    Hallo Ricarda, hab vor 4 Wochen entlich meine Minki kastriert. Es war eine gute entscheidung. Sie ist jetzt viel ruhiger geworden. Und seit dem sie raus darf , dreht sie am Abend auch nicht mehr durch. Bin voll zufrieden mit meiner entscheidung. GrĂŒĂŸe Martina

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Martina, das freut mich sehr zu hören, dass es deiner Katze gut geht. Danke dass du dich noch mal gemeldet hast.

  • Sonja (3 comments) sagt:

    Hallo,

    ich habe auch eine Katze, die jetzt grade Rollig war ( heute ist der erste Tag wo sie nicht mehr schreit) Da auch sie kastriert werden soll, damit sie endlich raus kann, wĂŒrde ich gerne wissen wielange ich abwarten sollte, bis ich sie kastrieren lassen kann. Ich habe viel gegooglet, und nur verschiedene Meinungen dazu gefunden (von sofort bis 2 wochen warten). Ich wĂŒrde da gerne deine Meinung dazu hötren wielange ich warten sollte, oder ob ich gleich beim TA anrufe (er hat gesagt ich soll nen Tag vorher anrufen wenn ich sie bringen will)

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Hallo Sonja, wenn du jetzt zwei Wochen wartest, wird sie wieder rollig sein. Ich wĂŒrde sie in 2-3 Tagen kastrieren lassen.

    • Sonja (3 comments) sagt:

      Ok vielen dank, dann werde ich morgen mal mit meinem TA telefonieren =)

  • Rebecca (2 comments) sagt:

    HALLO,
    SUPER HIER ICH HABE EINIGE BEITRÄGE GELESEN, ALLERDINBGS GEHT ES IMMER UMS SELBE. HABE MAL EINE FRAGE WORAN ERKENNE ICH, DASS MEINE KATZE GEDECKT WURDE??? MEINE KATZE IST JETZT CA 1 JAHR ALT UND SEIT EINEM TAG ROLLIG (VOLL DER WAHNSINN) ICH HABE EIN WENIG ANGST, DA BEI UNS IN DER NACHBARSCHAFT EINIGE NICHT KASTRIERTE KATER UNTERWEGS SIND UND DIE MEINE KATZE SCHON EIN PAAR MAL ANGEGRIFFEN HABEN… ABER JETZT WO MEINE KATZE ROLLIG IST, IST DIESE KAUM ZU HALTEN UND MÖCHTE UNBEDINGT RAUS SIE STRECKT DEN KATERN DEN PO HIN ALLERDINGS GREIFT DIESER SIE AN (BEIßT IN DEN BAUCH) HABE ES KURZ BEOBACHTET!!!! NOCHMALS ZU MEINER FRAGE WORAN ERKENNE ICH DAS SIE NUN GEDECKT WURDE UND WIE LANGE DAUERT SO EINE SCHWANGERSCHAFT BEI KATZEN????? UM SCHNELLE ANTWORT WÜRDE ICH MICH FREUEN….
    DANKE

    • Gilly (17 comments) sagt:

      Hallo Rebecca, ein kleiner aber freundlicher Hinweis, der mit deiner Frage nichts zu tun hat.

      Es gilt im Internet als unhöflich, wenn komplett in Großbuchstaben geschrieben wird. Das wird quasi mit schreien gleichgesetzt.

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Rebecca,
      Hier geht es nur um ein Thema, weil dies hier der Artikel zum Thema Rolligkeit ist. Den Artikel zum Thema Paarung findest du hier:
      http://miauinfo.de/die-geschlechtsreife-und-die-paarung-bei-katzen/

      Die Dauer der TrÀchtigkeit betrÀgt durchschnittlich 65 Tage, wobei man da auch wissen muss, wann die erste Paarung stattgefunden hat.

      Herauszufinden, ob die Katze gedeckt wurde, kannst du nicht. Du kannst sie in ein paar Wochen Röntgen lassen um zu sehen ob sie trĂ€chtig ist. Bedenke bitte, dass die richtige Aufzucht eines Wurfes eine teure Angelegenheit ist und gerne mehrere Hundert € kostet und dazu jemanden verlangt, der mindestens zwei Monate Tag und Nacht bei der Katze bleiben kann, wenn die kleinen geboren sind. Dazu ist eine Ansteckung mit schweren Krankheiten wĂ€hrend der Paarung draußen wahrscheinlich.

      Es besteht die Möglichkeit, eine Katze, auch wenn sie gedeckt wurde, nach der Rolligkeit direkt zu kastrieren. Das ist dann das beste Wahl, wenn man weder das Geld noch die Zeit hat, sich ausreichend um die BedĂŒrfnisse einer trĂ€chtigen Katze oder eines Wurfes zu kĂŒmmern.

  • Rebecca (2 comments) sagt:

    Danke…
    und sorry ich wollte in keinster Weise schreien oder sonst was hervorrufen.
    Ich habe nochmals eine Frage und zwar hier werden Kosten in Höhe bis zu 800 € erwĂ€hnt wofĂŒr sollte ich diese bereithalten??? Die Zeit hĂ€tte ich, da ich momentan eh zuhause bin (SĂ€ugling)…

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Rebecca, das umfasst alle Kosten die auf einen zukommen könnten. Unter anderem die verĂ€nderte ErnĂ€hrung einer trĂ€chtigen Katze, dazu Kosten fĂŒr die Dinge, die man zur Katzengeburt im Haus haben sollte (Medikamente, Kolostrum, Hochwertiges Milchpulver und sterile Geburtshelfer), Kosten die wĂ€hrend der Geburt entstehen können (Komplikationen sind bei ErstgebĂ€renden jungen Katzen nicht selten, Röntgen, Kaiserschnitt, medizinische Versorgung der gebĂ€renden Katze), komplette Versorgung beim Tode des Muttertiers oder wenn sie die Kitten nicht annimmt (FĂŒtterung alle 2-3 Stunden Tag und Nacht) und mit ihnen ĂŒberfordert ist. Dann die Kosten fĂŒr die Aufzucht der Kitten, bis zur mind. 12. Lebenswoche inklusive regelmĂ€ĂŸiger Entwurmung aller Tiere (vor allem wenn ein SĂ€ugling im Hause ist!) und die Grundimmunisierung (Impfung) der Kitten bevor sie das Haus verlassen und das hochwertige Kittenfutter ab der 6.-8. Lebenswoche bis zum Auszug.
      Die Katze sollte zur Geburt und Aufzucht einen Raum haben, der im Alltag nicht stÀndig genutzt wird und wo sie ihre Ruhe haben kann. Wenn die Katze zuviel Stress hat, kann es sein, dass sie die Kitten erst gar nicht annimmt und man sie per Hand aufziehen muss.

  • Sven (1 comments) sagt:

    Hallo :)
    ich habe vor 4 Wochen ( fast auf den Tag genau ) 2 Katzen bekommen. Lilo und Whity. Lilo ist ca. 2 1/2 und Whity ca. 1 Jahr alt. In den 4 Wochen ist meine Lilo nun schon zum dritten Mal rollig. Die kleine Whity erst einmal.
    Den ganzen Tag ueber geht das und auch Nachts.
    Mich stoert das Geschreie an sich nicht nur irgendwann ist meine Geduld auch mal am Ende.
    Ist es normal das die schon 3 mal Rollig werden kann ? Liegt es an der Umstellung von der einen Familie auf mich ? Was kann ich außer Sterilisation sonst tun ? Da ich leider Arbeitslosengeld II bekomme ist es schwer fuer mich mal eben so 90 € pro Sterilisation zu bezahlen. Vielleicht hat ja jemand Tipps fuer mich :)

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sven,
      ausser der Kastration bleiben dir keine anderen Möglichkeiten. Es gibt noch temporĂ€re chemische Kastrationen aber die sind teurer als eine richtige Kastration. Frag einfach mal die TierĂ€rzte in deiner Umgebung durch. welcher am gĂŒnstigsten ist oder frag beim Tierschutzverein nach ob es dort Aktionen gibt, bei denen man die Katzen gĂŒnstiger kastrieren lassen kann. Unser TSV macht das ab und zu.

  • cat (1 comments) sagt:

    dank der fundierten antworten auf dieser seite weiß ich nun,daßich unsere schnurri kastrieren lassen muß. was mich wundert ist: sie is jetz um die 4 jahre alt und war noch nie so rollig,wie jetzt.das war heute der 15 tag und ihr markieren ist die hölle.mein mann und ich sind ja schon froh und dankbar,daß sie bett und sitzmöbel verschont :) .
    ricarda,deine engelsgeduld ist beeindruckend und trĂ€gt sicherlich viel zu einem guten zusammenleben zwischen katzen und menschen bei.danke und viele liebe grĂŒĂŸe aus dem hohen norden. mach bitte weiter so,es ist wichtig

  • Tini (2 comments) sagt:

    Hallo,

    unsere Katze Nelly haben wir vor ein halbes Jahr gefunden und ist 1 Jahr alt und wie es so kommt: als wir sie keine 3 Wochen her sterilisieren wollten wurde sie krank und es ging nicht… Nun ist sie seit 3-4 tagen zum erstenmal TOTAL rollig !!! Nachts haben wir keine Ruhe weil die gesamten Nachbars Katzen/Kater ein grauenvollen Gesang veranstalten. Wir haben 2x unsere Nelly nachts eingesperrt weil sie auch angst zeigt wenn die anderen Katzen ihr zu nahe kommen aber auf Dauer geht das ja nicht – an schlaf war auch nicht zu denken und tags ĂŒber wenn wir sie wieder raus lassen “schreit” sie in der ganzen Nachbarschaft rum als ob sie allen bescheid geben möchte das sie wieder “da” ist…. Angst hin oder her…
    Meine Frage ist: wenn sie jetzt vielleicht gedeckt wurde (was wir nicht 100% wissen) können wir sie dann immer noch danach sterilisieren ? Oder ist sie dann vielleicht trĂ€chtig und wir mĂŒssen warten bis sie ihren Wurf hat ?
    Ich danke schon mal im Voraus ;o)
    LG Tini ;o)

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Tini,
      eine unkastrierte, rollige Katze nach draußen zu lassen war natĂŒrlich keine so gute Idee, aber nun ist es wohl zu spĂ€t. Du kannst die Katze nach der Rolligkeit, auch wenn die Deckung erfolgreich war, direkt kastrieren lassen. Hierbei ist es unerheblich ob sie erfolgreich gedeckt wurde oder nicht.
      Die Aufzucht eines Wurfes solltest du nur in Angriff nehmen wenn du genĂŒgend Zeit und finanzielle Mittel hast und damit leben kannst, dass der Katze etwas bei der Geburt zustoßen kann.

  • Schirön (8 comments) sagt:

    Meine Katze hat ihre Babys schon bekommen die sidn jetzt 6 ein halb wochen alt.. wir haben sie schon abgegeben aber befĂŒrchten das es zu frĂŒh war , denn ihre milchdrĂŒsen oder wie man das nennt sind total fett als hĂ€tte sie eine schlange im bauch oder so was .. sollten wir die kleinen vielleicht nochmal fĂŒr eine woche nachhause holen und bei ihr trinken lassen? also die katze selbst hat dne kleinen zwar keine milch mehr gegeben und fand es auch nicht schlimm das die jetzt weg sind aber vielleicht tut das der katze ja weh wegen dem dicken bauch.

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Schirön,
      das war nicht nur eine Woche zu frĂŒh, sondern ganze 6 Wochen zu frĂŒh. Man darf Muttern und Kitten nicht vor der 12. Woche trennen. Alles andere ist unverantwortlich. Die Mutter hat die Kitten noch gesĂ€ugt und deswegen volle Milchproduktion. Die Mutter entscheidet selbst, wann sie die Kitten nicht mehr sĂ€ugt. Hol sie wieder zurĂŒck und gib sie erst in 6 Wochen zu ihren neuen Besitzern. Anders wirds nicht funktionieren.

  • Tini (2 comments) sagt:

    Hi Ricarda,

    danke fĂŒr die Antwort. HĂ€tte da noch eine Frage:
    Wie lange dauert die erste rolligkeit bei einer Katze ? Ich habe mal gelesen das man wĂ€hrend der rolligkeit nicht sterilisieren soll – also warten wir noch und dann könnten wir ohne Probleme (auch nach der vielleicht erfolgreichen Deckung) sie immer noch sterilisieren ???!
    Ich kenne mich nicht so gut damit aus aber wenn sie jetzt vielleicht trĂ€chtig ist, und wir sterilisieren sie nach der Rolligphase macht der Arzt bei meiner Katz dann eine “Abtreibung” ??? Ich meine, ist das gut fĂŒr meine Katze ?? Gesundheitlich ??
    LG
    Tini

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Tini,
      wie lang sie rollt ist unterschiedlich. Das ist von Katze zu Katze verschieden. Durchschnittlich aber so 1-2 Wochen.
      Wenn sie kastriert wird, dann bestehe darauf, dass die GebÀrmutter mit entfernt wird. Damit werden dann auch evtl befruchtete Eier entfernt. Das ist eine gÀngige Praxis, vor allem beim Tierschutz.
      FĂŒr deine Katze ist das kein gefĂ€hrlicherer Eingriff als eine normale Totaloperation. FĂŒr deine Katze ist die Kastration definitiv besser als eine TrĂ€chtigkeit und Geburt. Nach der Kastration ist sie nach 3 Tagen wieder fit. TrĂ€chtigkeit und Geburt sowie Aufzucht beschĂ€ftigen die Katze mindestens 6 Monate. In der Zeit spielt der Hormonhaushalt zurĂŒck und die Katze steht unter Stress.

  • SANDRA (5 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,
    ich habe zwei Katzen,eine davon ist 5Jahre alt und als ich die kleine zu uns holte,wurde sie grad rollig.Aus dem Grund bekam ich vom Ta Tabletten,die die rolligkeit unterbrechen sollte.Danach wurde meine Grosse fast 1Jahr nicht mehr rollig und auch in vielen Dingen hat sie sich anderes verhalten.Ich habe den Ta meine Sorge geschildert,das ich das gefĂŒhl hab,das der Hormonhaushalt meiner Katze völlig durcheinander geraten ist,der daraufhin nur meinte,das könne nicht von den Tabletten kommen.Eben habe ich hier auf der Seite gelesen,das es doch passieren kann.Meine Frage bezieht sich aber auf meine kleine Katze,die 1Jahr alt ist und fast Dauerrolig.Ich möchte ihr das nicht mehr zumuten,aber mein Ta ist im Urlaub und daher kann ich die Kastration erst Ende des Monats machen.Die Arzthelferin wollte mir jetzt die Tabletten erstmal solange mit geben.Jetzt,auf Grund der vorgeschichte mit der grossen,weiss ich einfach nicht was ich tun soll.Vielleicht hast Du einen Rat fĂŒr mich?
    Liebe grĂŒĂŸe Sandra

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sanda,
      wenn die Katze sowieso Ende des Monats kastriert wird, dann spricht nichts gegen die Tablettengabe. Im Gegenteil. Bei Dauerrolligkeit ist dies sogar zu bevorzugen, bevor sie kastriert wird.

  • SANDRA (5 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,ich danke dir fĂŒr den tip.ich fahr nachher los und hol dann die tabletten.vorallem nachdem meine katze mich wieder die halbe nacht wach gehalten hat.naja,kann ja nur besser werden ;)
    lg sandra

  • Sabine (4 comments) sagt:

    hallo ricarda,

    meine frage ist – nach wieviel wĂŒrfen sollte fĂŒr eine katze schluss sein, um ihre gesundheit nicht zu gefĂ€hrden?

    lg sabine

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sabine, das kann man so nicht sagen, da jeder Wurf fĂŒr die Katze ein Risiko darstellt. Ich kenne ZĂŒchter, deren Katze einige WĂŒrfe problemlos großzog und dann auf einmal wĂ€hrend einer Geburt starb weil die GebĂ€rmutter gerissen war.

  • Nastasja (1 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,
    meine Main Coon Katze 3 1/2 Jahre hat die Pille bekommen. Wir haben sie vor ca. 5 Monaten abgesetzt, da wir gerne noch mal einen Wurf haben möchten, bevor sie jetzt kastriert werden soll. Seit der Absetztung war sie 2 mal extrem rollig. das letzte Mal im Mai. Aber seit Ende Mai macht sie keine Anzeichen mehr rollig zu werden, obwohl ein Kater im Haus ist. Der Kater ist auch nicht kastriert (aber er soll nicht der zukĂŒnftige werden), deswegen sind die beiden auch bei den ersten beiden rolligkeiten getrennt worden. Woran kann das liegen?
    LG

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Es besteht die Chance, dass die Katze bereits viele Zysten in der GebĂ€rmutter hat. Das kann ein Rollen unterdrĂŒcken.

  • Birgit (1 comments) sagt:

    Hallo,
    unsere Norwegerin ist mit 9 monaten im Dezember rollig geworden. Wir haben ihr dann eine Spritze geben lassen, damit die Rolligkeit unterdrĂŒckt wird. Der Tierart meinte, sie hĂ€lt so ca. 3 bis 6 Monate. Das wĂ€re auch die richtige Zeit gewesen, um sie decken zu lassen. Leider tut sich nur nichts mehr! Wird sie vielleicht nie mehr rollig? Wir hĂ€tten so gern noch Nachwuchs von ihr?
    lg Birgit

  • hanne (10 comments) sagt:

    ricarda ich hab eine katze sie ist zum 2ten mal rollig und sie ist erst 4 monate kann ich sie schon kastrieren oder muss ich warten . wie viel kostet eine kastration? Bitte schreib zurueck danke

  • hanne (10 comments) sagt:

    Nachts kann sie so einem leid tuhen und soo miauen hab ich sie auch nicht gehört !! Kann ich in der zeit was machen daamit sie sich berĂŒgt?

  • hanne (10 comments) sagt:

    Eine frage hab ich da noch ricarda und die anderen,
    wir haben ein sehr großes haus und die katze rennt immmer schnell raus wenn wir die haustĂŒr aufmachen und 2 mal ist sie schon mal verloren gegangen( DRaussen) Und was kann ich machen damit sie nicht rausrennt? Sie guckt immer aus dem fenster miaut vor der tĂŒr und langsam nervt dass immer aufzupassen das die katze nicht rausrennt! Wir lassen sie nicht raus weil bei uns ein hundepark ist und sie hat sehr angst vor hunden.
    Liebe grĂŒĂŸe Hanne

  • hanne (10 comments) sagt:

    Übrigens ich habe noch 3 meerschwweinchen! Können katzen und meerschweinchen sich gut verstehen? Wie kann ich sie zusammen bringen weil sie geht oft zu denen und holt die krallen raus aber manchmal steht sie einfach vor dem gitter. Was kann ich machen damit sie sich verstehen?

  • Ricarda (382 comments) sagt:

    Hallo Hanne,
    wenn sie rollig ist, warte ab, bis die Rolligkeit vorbei ist und lass sie dann kastrieren. Aber bist du sicher dass es eine Rolligkeit ist und sie sich nicht einfach einsam fĂŒhlt? Katzen sollte man nicht einzeln halten (das erklĂ€rt auch, wieso sie aus dem Haus rennt). Eine zweite Katze im gleichen Alter wĂŒrde schon helfen.

    Katzen und Meerschweinchen sollte man nicht zusammen halten. Meerschweinchen fallen in den Bereich “Beute” fĂŒr die Katze und die Katze kann die Meerschweinchen schwer verletzen.

    • SARAH (3 comments) sagt:

      HALLO MEINE KATZE IST KLAUB ICH ROLLIG SIE IST JETZ ACHT MONATE ALD UND SIE SCHREID DIE KANTZE NACHT ABER AUCH TAGS ÜBER UND LEUFT MIT DEM SCHWANTZ NACH OBEN HERUM UND WIL NUR NOCH SCHMUSSEN ICH HABE AUCH NOCH EIN KATTER DER IST ABER SCHON ZWEI JAHRE UND IST ZEIT EIN HALBEN JAHR KASTRIRT MEINE KATZE HAT ABER DARZU AUCH NOCH BEI DEN ZWEI HINTERSTEN BRUSTWARTZEN UNTEN DRUNTER ZWEI KNORBEL EINMAL RECHTZ UND EINMAL LINGS WAS IST DAS GEHÖRT DAS ZUR ROLICHGEIT
      MIT LIEBEN GÜSSEN SARAH

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sarah,
      lass deine Katze bitte einmal von einem Tierarzt untersuchen. “Knubbel” gehören nicht zur Rolligkeit und können an der Milchleiste der Katze auf Tumore hinweisen. Das lĂ€sst sich ohne weitere Infos natĂŒrlich nicht sicher sagen. Also Katze einpacken und dann mit einem Tierarzt sprechen. Nach der Rolligkeit sollte sie direkt kastriert werden, damit sie nicht mehr rollig werden kann.

  • hanne (10 comments) sagt:

    Danke Ricarda das du zurĂŒck schreibst,
    also einsam kann sie sich nicht fĂŒhlen weil meine Mutter jeden Tag Zuhause ist und wenn ich Nachhause komme spielen wir immer mit ihr.
    Ich meine sie ist rollig weil sie schon vor ca.2-3 Wochen hatte sie es auch schon .
    Ricarda wir haben ihr gestern Katzengras gekauft aber sie isst es leider nicht. Kann ich es ihr irgendwie beibringen?
    Heute bin ich mit meiner Katze raus gegangen also mit Katzen leine sie spielt und rennt Eigentlich schön. Wie lange dauert das bis sie fertig ist mit der rolligkeit?

    Lg Hanne

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Hanne,
      ein Mensch kann nie die Gesellschaft einer zweiten Katze ersetzen. Daher sollten Katzen wirklich mindestens zu zweit gehalten werden. Vor allem wenn sie so jung sind.
      Die Rolligkeit kann bis zu zwei Wochen dauern und dann nach einer Woche wieder losgehen. Wenn eine Katze zu oft rollig wird, dann können sich Zysten bilden oder eine GebĂ€rmutterentzĂŒndung entstehen, was fĂŒr die Katze lebensgefĂ€hrlich ist.

      Von Katzengras rate ich generell ab, da die meisten im Handel vertriebenen Sorten sich gar nicht als Katzengras eignen. Katzen lehnen diese Sorten selbst ab. Habe etwas in diesem Artikel dazu geschrieben. http://miauinfo.de/2011/03/katzengras-eine-unterschatzte-gefahr/

  • KIWi (7 comments) sagt:

    Hallo Ricarda.
    Meine kleine Katze Minka ist nun das erste mal Rollig. Zuerst dachten wir, sie hat Schmerzen oder sich was gebrochen, Bauchschmerzen, Verstopfung etc. Aber dann haben wir hier herausgefunden, dass sie rollig ist (Danke!) Sie ist ungefĂ€hr ein halbes Jahr alt (Findekind, eine Freundin hat sie gefunden als sie ein paar Wochen alt war und hat sie aufgepĂ€ppelt. Lange Geschichte, sie ist auf jeden Fall seit ein paar Monaten bei uns. Wir haben sie noch nie freiwillig (Sie ist uns ein paar mal raus gelaufen, aber nach ein paar Minuten haben wir sie dann wieder eingefangen =)) raus gelassen. Wir haben auch vor, sie zu kastrieren. Aber wir haben auch eine zweite Katze, die Kiwi =). Sie ist ein echtes Schwergewicht (6 Kilo!!!) und kannst du uns vielleicht sagen, wie wir sie etwas, nun ja, schmaler kriegen? Sie fĂ€ngt langsam an zu leiden, auch wenn es lustig ist ihr anzusehen wie sie sich kugelt und an manche Stellen gar nicht mehr rankommt wenn sie sich wĂ€scht. ZurĂŒck zu der kleinen: Wir haben nicht vor sie zu decken, aber sie ist schon seit gestern rollig und wir wissen nicht genau, wann es aufhört. Außerdem habe ich noch eine Frage: Was passiert bei dieser Dauerrolligkeit? Ist das sehr schlimm und was kann man dagegen tun? Und Entschuldige bitte, wenn die frage oben schon mal vorkam, ich habe nicht die Geduld das alles zu lesen, ich bin leider nur bis zur hĂ€lfte gekommen =)

    Lg Julia =)

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Julia,
      dann teile ich meine Antwort mal der Übersicht halber auf.
      Rolligkeit: Wie lang es dauert kann ich nicht sagen, es gibt da nur Richtwerte, weil es sehr stark auf die jeweilige Katze ankommt. Meist werden diese Dinge vererbt, das heißt, wenn die Mutterkatze lang rollig war, dann wird es die Tochter auch usw. Da ihr die Elterntiere ja nicht kennt, bleibt euch nichts anderes ĂŒbrig als abzuwarten. Zwischen 3 Tagen und 14 Tagen kann es aber schon dauern. Wenn ihr merkt, dass sie nicht mehr rollt, SOFORT zum Tierarzt, weil ihr dann vielleicht ein Zeitfenster von vielleicht einer Woche habt, bis sie wieder rollig wird. Dauerrolligkeit ist genau das was es beschreibt. Die Katze hört nicht mehr auf rollig zu sein. Dazu kommt, dass sie kaum mehr Futter aufnimmt und abmagert. Das kann gesundheitliche Folgen haben, da ein angeschlagenes Immunsystem immer anfĂ€llig fĂŒr Krankheiten und Infektionen ist. zB eine GebĂ€rmutterentzĂŒndung.

      Übergewicht: Bei einer Übergewichtigen Katze ist es wichtig darauf zu schauen, was sie frisst und wie viel. Wichtig ist es, die Katze nicht hungern zu lassen, weil das LeberschĂ€den mit sich bringt. Meist kommt Übergewicht vom Trockenfutter oder von zuvielen Leckerlis. Trockenfutter sollte man dann komplett weglassen und auf hochwertiges Nassfutter und Frischfleisch umsteigen. Bei Leckerlis sollte man auf eine gesunde Alternative setzen, zB Trockenfleisch und Trockenfisch. Auch die Spieleinheiten zu verdoppeln hilft. Das Futter sollte dauerhaft geĂ€ndert werden und nicht nur zur Abnahme, sonst ist das Gewicht schnell wieder drauf.

  • hanne (10 comments) sagt:

    Übrigens du bist voll hĂŒbsch.:)

  • hanne (10 comments) sagt:

    danke das du so schnell zurĂŒck schreibst. Ich habe viele freunde die die Katzen alleine halten und denen ist nichts passiert!.

    Und jetz zur Katzenleine . ist das eine gute Idee mit der Katze und Katzenleine raus zum garten? Hilft das ,dass sie nicht Rausrennt?

    Lg Hanne

  • KIWi (7 comments) sagt:

    Danke, fĂŒr deine Tipps, Ricarda.
    Wegen der kleinen werde ich das berĂŒcksichtigen und genau das einhalten =)
    Bei der großen: Sie ist ungefĂ€hr 3-4 Jahre alt (weiß man leider nicht so genau) wir geben ihr meistens Trockenfutter, denn unsere große, sie heißt Kiwi =), die ist eine sehr wĂ€hlerische Dame. Sie isst kein Fisch, das mag sie ĂŒberhaupt nicht. Wenn sie Nassfutter isst, dann das sehr teure (die billigeren haben wir mal probiert aber Pustekuchen) und das ist dann meistens mit HĂ€hnchen. Wir geben ihr auch gerne Putenbrust, frisches Fleisch, das isst sie total gerne. Leider wissen wir nicht genau, wieviel sie frisst. Sie ist ein FreigĂ€nger und verspeist bis zu 2 MĂ€use am Tag (!), wir wohnen nĂ€mlich direkt am Feld. Sie war noch nie sehr verspielt und wenn man mal spielt, dann lĂ€uft sie eine Minute und legt sich dann schlapp hin. Das einzige wo sie richtig lĂ€uft, ist, wenn der Nachbarshund (Die Nachbarn verstehen einfach nicht, dass Hunde springen können) sie jagt, das kommt zum GlĂŒck nur einmal im Jahr vor =). Sie frisst natĂŒrlich viele viele Leckerlis, aber ich versuche sie jetzt abzusetzten (= Von Tag zu Tag weniger).

    Und Hanne: Die Katzenleine bringt schon was. Wir haben das bei unserer Kleinen gemacht, die sich auch dran gewöhnen soll, draußen zu sein. Dabei darf die Katzenleine nie zu eng, aber doch nie zu schlaff sein. Unsere Katze ist auch schon ein paar mal rausgehĂŒpft, weil die Leine zu schlaff war. Aber es ist eine gute Art (aus meiner Sicht) die Katze an draußen zu gewöhnen (Bei unserer großen haben wir das nicht gemacht und zuerst hatte sie auch Angst vor draußen ;) ) Aber wenn du willst, dass sie nicht rausrennt, die Katzenleine ist eher dafĂŒr da, “SpaziergĂ€nge” mit Katzen zu machen, nicht um sie vorm raus rennen zu bewahren. Das war meine Sicht.

    Lg Julia =)

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Wenn die große Fleisch mag, dann wĂŒrde ich da auf jeden Fall dran bleiben. Versucht einfach mal 1-2 Tage die Woche das Trockenfutter wegzulassen und dann reine Fleischtage zu machen. Das wĂŒrde schon etwas bringen. MĂ€use von draußen sind gar nicht schlimm, sogar gesund, weil es das natĂŒrliche Futter ist.
      Zur Spielanimation, versuch es mal mit einem Laserpointer. Damit habe ich bisher jede Katze außer Atem bekommen, egal wie faul sie war ;)

  • Sabine (4 comments) sagt:

    Moin,moin, ich habe auch Fragen!

    Wir haben Miezi, eine prÀchtige schöne, drinnen/draussen Katze. Sie kommt auf Pfiff rein!
    Und sie ist 8 Jahre alt.
    Nun haben wir Nicki dazu geholt, als Nicki 3 Monate war (vor dem Tot gerettet). Nicki ist nun 8 Monate alt, hat sich gut erholt und ist Ă€usserst verspielt. Miezi und Nicki beschnuppern sich ganz oft, Nicki will spielen und Miezi knallt ihr dann aber eine. Auch lĂ€ĂŸt Miezi Nicki nicht an alle Reviergebiete heran. Ich hoffe das die Beiden MĂ€dels sich noch bald besser vertragen, oder?

    Nun eine weitere Frage: Nicki ist rollig. Es ist ja zu mild fĂŒr Dez.. Der Tierarzt rĂ€t Nicki jetzt drinnen zu behalten, obwohl auch sie immer auf Pfiff hereinkommt. Aber gestern streunte schon ein Kater bei uns herum (den hat unsere kastrierte Miezi schon x mal verjagt).
    Nun kommt unser Tierarzt erst in 10 Tagen aus dem Urlaub und will Nicki dann kastrieren.
    Jetzt muß Nicki bis dahin wohl drinne bleiben! a. ist sie zu jung, zu klein (gerade2 Kilo) fĂŒr eine Schwangerschaft? Soll eine Katze einmal schwanger werden, bevor man sie kastriert?
    Was ist wenn Nicki gestern schon gedeckt worden ist? Trotzdem Kastration in 10 Tagen?

    Liebe GrĂŒĂŸe Sabine

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sabine,
      eine Katze muss nicht einmal gedeckt werden um kastriert werden zu können. Das ist eine von diesen Mythen die leider nie aussterben und dafĂŒr sorgen, dass unsere Tierheime nicht mehr wissen, wohin sie mit den Katzen sollen. Mit 8 Monaten und 2 Kilo Gewicht ist sie absolut ungeeignet Mutter zu werden. Eine TrĂ€chtigkeit wĂ€re sehr gefĂ€hrlich fĂŒr die Katze. Auch wenn sie bereits gedeckt worden ist, lass sie bitte kastrieren. Damit wirst du der Katze vermutlich das Leben retten.
      Bis sie kastriert ist, bitte auch drin behalten. Unkastrierte Katzen stellen den Verstand ab und konzentrieren sich nur auf die Deckung. Es kann sein, dass sie einfach eine Woche abhaut, vielleicht sogar aus Unvernunft unter ein Auto gerÀt.
      Also warten bis sie nicht mehr rollt, dann sofort kastrieren lassen und ihr ein ruhiges und gesundes Leben ermöglichen.

  • Sabine (4 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,
    danke fĂŒr Deine Antwort!

    Nicki bleibt also auf jeden Fall lieber im Haus. Ich hĂ€tte Ihr auch auf keinen Fall jetzt eine Schwangerschaft zugemutet. Der Tierarzt sagte, auch wenn sie gedeckt worden wĂ€re, in 10 Tagen wĂŒrde er das Tierchen kastrieren und das war der Punkt an dem ich unsicher wurde, ein geschwĂ€ngertes KĂ€tzchen kastrieren….aber ja, es muß sein. Wir haben sie damals ja auch “gerettet” und wollen natĂŒrlich nicht ihr Leben aufs Spiel setzen. Ihr Verhalten ist heute wieder so auffĂ€llig, sie hat heute schon diverse wilde, in der Tat “Kopflose” Dinge angestellt, sie springt Spidercat mĂ€ĂŸig durchs Haus und da geht schon mal was kaputt, aber macht nix, hauptsache ihr passiert nichts! Meine beiden großen Kinder passen mit auf!

    Dir vielen Dank! Viele GrĂŒĂŸe! Sabine und Familie

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sabine,
      ja ich kann deine Unsicherheit verstehen, weil es ja auch eine moralische Frage ist, eine trĂ€chtige Katze kastrieren zu lassen, aber wenn man sich die Situation in Deutschland anschaut und wie viele Katzen in den Tierheimen sitzen und ein neues Zuhause suchen (unser Tierheim hat zum Beispiel KapazitĂ€t fĂŒr 60-70 Katzen und ist derzeit bei 133), dann ist auch in dem Fall eine Kastration vorzuziehen.
      Dass deine Katze fĂŒr eine TrĂ€chtigkeit gar nicht krĂ€ftig genug wĂ€re, kommt noch dazu. Im Tierschutz/Katzenschutz sieht man sich solchen Situationen und Entscheidungen öfter ausgesetzt, aber man muss fĂŒr die Katze entscheiden und eine TrĂ€chtigkeit wĂ€re vermutlich grob fahrlĂ€ssig ihrem Leben gegenĂŒber.

  • hanne (10 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,
    wir haben eine neue Katze zu uns geholt ( dein Rat, Danke) sie ist auch 4 Monate ( wird Januar 5 Monate) aber sie ist noch nicht geimpft und noch nicht kastriert ! Ist das zu spÀt um sie zu impfen? Meine andere Katze die ich schon lange habe ist nicht mehr rollig wir bringen sie dann zum TA um sie zu kastrieren:)

    Lg Hanne

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Hanne,
      zu spÀt zum Impfen ist es nie. Im Idealfall sollte sie jetzt zwar schon geimpft sein, aber es macht nichts, sie jetzt Grundimmunisieren zu lassen.
      FĂŒr die Kastration deiner anderen Katze drĂŒck ich von meiner Seite aus die Daumen :)

  • hanne (10 comments) sagt:

    Danke Ricarda fĂŒr alles wenn was ist komm ich her und schreib hier was:)

    Lg hanne

  • ELENA (1 comments) sagt:

    Guten Tag,
    Ich habe ebenfalls eine Katze .
    Meine frage ist, bei meiner Katze ist was schwarzes an der Pfote-
    Ich weiß nicht was es sein soll es klebt nicht es ist irgendwie so verfĂ€rbt. Ich habe die Katze so bekommen.

    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
    Elena

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Elena,
      vielleicht solltest du einmal einen Tierarzt draufschauen lassen. Hier könnten wir nur raten.

  • Lea (3 comments) sagt:

    Guten Tag,
    Ich hab da mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Meine Katze war nun schon paar mal rollig, also sie hat gejammert und gejault…wow. Aber mit den HinterlĂ€ufen getrampelt, was viele schreiben bei einer Rolligkeit ist war noch nie. Naja auf alle FĂ€lle ist sie alle 4 Wochen rollig geworden. Aber ab August war Schluss. Sie ist am 29.09.2010 geboren also jetzt gut ein Ă€lter als ein Jahr.

    Und zur Zeit ist es so, dass sie vereinzelt immer mal wieder jault aber nicht so intensiv wie vorher, sie kommt auch an und will am Bauch gekrault werden.

    Kann ihre Rolligkeit durch unsere kleine Main Coon ist jetzt 25 Wochen alt als ne halbes Jahr durch ihre Dominanz und noch intensiven Spieltrip, die Rolligkeit der anderen dÀmpft?

    Meine Katze war vorher mit einem Kastraten zusammen ein Herz und eine Seele. Als er nun nicht mehr da war :( , kamm die kleine Main Coon dazu, seit dem ist sie ruhiger, zurĂŒckgezogener und lĂ€sst sich von der anderen oft vertreiben.

    Kann meine Katze, trotz weniger Rufe und gedÀmpften Verhalten rollig sein?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Lea,
      ich wĂŒrde deine Katze jetzt kastrieren lassen, da dein Kater durchaus schon potent sein kann.
      Wenn sie jetzt rollig wird, musst du es nicht unbedingt mitbekommen, wenn der Kater schnell genug ist.
      Im Winter rollen Katzen normalerweise selten und manchmal still. Das ist dann sehr gefÀhrlich bei zwei unkastrierten Tieren.
      Eine Kastration beider Tiere könnte auch zu Ruhe in eurem Haus fĂŒhren, weil unkastrierte Tiere stĂ€ndig im Zwist zueinander sind.

  • KIWi (7 comments) sagt:

    Hey Ricarda! Ich bin’s wieder :-D
    Meine kleine hat eine geschwollene Lippe (Ich weiß nicht ob das hier reinpasst, aber das Internet ist ja sooooo.. gut informiert) und ich weiß nicht was das ist. Hat das was mit dem Futternapf zu tun? Hast du auch einen Block darĂŒber geschrieben? Denn das macht mir langsam wirklich ein bisschen Angst. Gibt es auch sowas wie Herpes bei Katzen?
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Julia =)

  • Lea (3 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,

    Àhm ich hab kein Kater im Hause es sind nur zwei Damen.
    Aber danke, die Frage hat sich erledigt. Sie ist Rollig geworden.

    Kannst du mir sagen wie lange die Rolligkeit dauert?
    Ist es normal das Sie dann weniger Fressen?

    MfG

  • Sabine (4 comments) sagt:

    Hallo Ricarda,
    vielen Dank das Du Dich den Katzen und seinen Besitzern so animmst!

    Nicki ist ĂŒbrigens schon wieder rollig und diesmal sehr sehr dolle. Sie rennt den ganzen Tag schreiend hinter unserer 8 Jahre alten weiblichen und kastrierten Miezi hinterher und rollt vor ihr herum (???) , Miezi reagiert genervt……..ich versuche Nicki mit Spielen und Streicheln zu beruhigen und etwas abzulenken und Miezi einen Ruhebereich zu geben.

    Nicki wiegt jetzt immerhin 2 1/2 Kilo und wird, wenn ihre Rolligkeit vorbei ist von unserem Tierarzt kastriert.

    Im ĂŒbrigen ist Nicki sehr trinkfaul und deshalb kommt jetzt ein Trinkbrunnen fĂŒr Katzen ins Haus, unser Tierarzt sagt das wĂŒrde alle Katzen dazu verleiten viel Wasser zu trinken!
    Stimmt das?

    Vielen Dank, und viele GrĂŒĂŸe!

    Sabine

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Sabine,
      das kann ich so bestÀtigen. Meine haben auch mehr getrunken, allerdings auch den Brunnen auseinandergenommen, weswegen ich leider wieder auf NÀpfe ausweichen musste.

  • KIWi (7 comments) sagt:

    Hey Ricarda ich bins wieder!
    Meine kleine soll kastriert werden, nÀchste Woche. Aber eins macht mir Sorgen: Der Tierarzt hat gesagt, dass er, wenn die kleine wieder rollig wird, TROTZDEM operiert. Muss ich mir weiter sorgen machen? =(

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Es gibt TierĂ€rzte, die sich das zutrauen. Das Risiko ist höher, weil wĂ€hrend der Rolligkeit die Durchblutung stĂ€rker ist. Wir haben ja heute Freitag. Mit viel GlĂŒck wird sie so schnell nicht rollig und alles klappt normal.

  • juliane (1 comments) sagt:

    Hallo
    Meine Katze Kiki ist glaub ich auch rollig auf jeden fall schmeißt sie sich dauernd auf den rĂŒcken und streckt sich hebt dauernd ihren hintern und miaut seit neuersten meine Katze hat vorher nie miaut jetzt tut sie es was meine Frage ist wie viel kostet es denn eine katze kastrieren zu lassen ??? und vor allem ist es so mein mann und ich sind beide berufstĂ€tig und denn ganzen tag nicht zu hause sollte nicht jemand ein paar tage bei iihr zu hause bleiben wenn sie kastriert worden ist muss mann da auf irgendetwas aufpassen ???

  • Clara (1 comments) sagt:

    Hallo,
    meine Katze ist jetzt rollig, jedenfalls mautzt sie laut rum und hat vorgestern als ich noch nicht wusste das sie rollig ist draussen im Garten sich vor einer anderen Katzte gerollt ( seit dem ist sie im Haus und wir passen auf das sie nicht raus kommt) und wenn sie laut mautzt, springt Tom( unser Kastrieter Kater auch gleich auf)Deshalb gehe ich jetzt von aus das sie rollig ist. Also seit ca. 3 Tagen jetzt hatten wir aber schon letzten Donnerstag fĂŒr den 02.03. ein Termin zur Kastration fĂŒr Clara festgemacht, meine Frage ist jetzt könnte es zu frĂŒh sein? Ist sie bis dahin fertig? Was ist wenn sie leider doch schwanger geworden ist, wird sie trotzdem Kastriert? Ich danke schon mal im Vorraus!

  • PetEr (3 comments) sagt:

    Eine frage. Meine Kateze ist 3 Tage lang rollig, also sympthome: dreht sich dauern, ihr schwanz bewegt sich zur seite wenn man ichr am rĂŒcken streichelt, und sie miamt richtig lat nachts. Wir haben schon bis zum nĂ€chsten wochenede ein termin vereinbart um sie zu kastrieren, allerdings habe ich ein paar fragen. Nachdem sie geneeht wird, was kann ich machen, damit sie das seil womit der tierartz sie neeht nicht kaputt beisst? Wie kann ich es der katze gemĂŒtlich machen, damit sie sich nicht zu viel antrĂ€ngen muss, nach der op?
    Danke

  • Melli (4 comments) sagt:

    Hallo ,

    ich hab eine Katze und einen Kater, beide sind aus einem Wurf und auf den Tag genau 6 Monate alt. Am 20.04. haben die beiden einen Termin zur kastration.
    Jetzt komme ich eben von der Arbeit und sehe wie die Madame den Popo in die Höhe streckt und der Herr auf Sie drauf will.
    Ich dachte ich seh nicht richtig!! Ich hab natĂŒrlich gemekert und er hat von ihr abgelassen.
    Hat einer ÂŽne Ahnung was ich nun machen kann?
    Ich bin ja tagsĂŒber Arbeiten, wenn er Sie nun den ganzen Tag schon beglĂŒckt hat, und es sollte schon soweit sein das Sie (hmmm schwanger?!) ist, kann ich Sie trotzdem kastrieren lassen.

    Ich krieg ne Kriese !!

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Hallo Melli, selbst wenn bereits etwas passiert ist, kannst du die Katze nach der Rolligkeit kastrieren lassen. Das solltest du auch, denn mit sechs Monaten ist deine Katze einer TrĂ€chtigkeit noch nicht gewachsen und sie wĂŒrde fĂŒr sie Lebensgefahr bedeuten.

  • Laura (3 comments) sagt:

    Hallo :)
    meine kleine Lou war letzte woche schon rollig und fÀngt jetzt wieder an. ist das normal?
    es ist das erste mal das sie rollig war / ist.

  • Anita (2 comments) sagt:

    Hallo (Ricarda),
    hatte gerade alle BeitrĂ€ge gelesen und bin recht beeindruckt ĂŒber Ihr Wissen. Ich hatte bisher alle meine 3 Katzen vor der ersten Rolligkeit kastrieren lassen. Jetzt habe ich eine wunderschöne charakterstarke, sehr anhĂ€ngliche und soziale Ragdoll/Hlg.Birma Katze, z.Zt. 8 Monate alt, noch nicht rollig…Ich spiele mit dem Gedanken sie decken zu lassen, mache mir da aber einige Sorgen, da ich auf diesem Gebiet unerfahren bin. Z.B. wann wĂ€re das beste Alter fĂŒr die Deckung? Wie finde ich den geeigneten Kater (dachte da an Ragdoll oder Hlg.Birma). Kann ich nach einem, zwei WĂŒrfen sie doch noch kastrieren? Lg A

  • Rene (3 comments) sagt:

    Hi, Die Katze meiner Nachbarn bringt uns zum verzweifeln :) . Sie ist eine Kurzhaar-Katze (Rasse unbekannt), etwa 1 Jahr alt und war zum ersten Mal vor 3 Wochen rollig, das ging dann etwa 2 Wochen lang so. Danach war etwa 4 – 5 Tage Ruhe und nun schreit sie sich wieder jede Nacht die Seele aus dem Leib.
    Als Stubenkatze, zusammen mit einer weiteren Katze und 2 Hunden, wird sie nicht gedeckt werden. Gibt es eine Möglichkeit Ihr die Zeit der Rolligkeit zu erleichtern? Woran erkennt man, ob eine Katze Dauerrollig ist?

  • stefanie (1 comments) sagt:

    ich habe eine echte hauskatze sie ist fast 8 jahre alt ud heißt finchen sie war letzte woche roig und zwar extrem wolte mal fragen was ich dagegen tun und was das kastrieren kostet

  • Bianca (5 comments) sagt:

    Hallo.
    Ich bin mir gar nicht so sicher, ob unsere Katze nun rollig ist oder nicht… Sie jault zwar den Tag ĂŒber rum, reibt sich den Kopf an GegenstĂ€nden (oder Menschen) und ist sehr anhĂ€nglich. Jedoch jault sie nicht nachts und der Hintern geht nicht in die Höhe. Diese Jaulerei am Tage und die AnhĂ€nglichkeit das geht nun schon fĂŒnf Tage. Es ist aber nicht schlimmer geworden.
    Hm…ĂŒberlege ich, ob ich sie (wenn die Rolligkeit bei so harmlos ist) ĂŒberhaupt kastrieren lassen soll. Sie ist eine reine Hauskatze.
    Bin ein wenig ratlos. Die Katze ist ein Jahr und drei Monate alt.
    Wir haben sie erst seit Dezember 2012.
    Sie hat sich aber sehr schnell gut eingewöhnt. Sie war nach ca. zwei Wochen schon zutraulich und fĂŒhlte sich wohl.
    Kann mir da jemand weiter helfen bei der Entscheidungsfindung?
    LG Bianca

  • `Jana (1 comments) sagt:

    Hallo liebe Katzenliebhaber!Ich habe zwei Hauskatzen, sie sind mitlerweile 9 Monate alt. Ich habe Angst, dass ich es nicht mitbekomme, dass sie rollig ist. Sie gurrt schon seit sie 3 Monate alt ist, das ist als wĂŒrde sie mit mir reden, also antworten, wenn ich mit ihr rede. Ich glaube nicht, dass es etwas mit Rolligkeit zu tun hat. Und sich auf dem Boden von der einen Seite zur anderen rollen tut sie auch schön ab und zu seit lĂ€ngerem. Sind das Zeichen fĂŒr eine Rolligkeit?Sie lĂ€uft manchmal durch die Gegend und es sieht aus, als wĂŒrde sie etwas an der Wand / Decke suchen und dann miaut sie. Ich bin mir unsicher ob dies nun eine Rolligkeit ist oder nicht?Ich merke auch nicht, dass sie es MAL dann MAL dann tut, sondern dies ist eher bestĂ€ndig.Ich wĂŒrde mich sehr ĂŒber Antworten freuen. Danke, Jana

  • Antje (1 comments) sagt:

    Hallo! Hab da mal `ne Frage. Was empfindet eine Katze wenn sie rollig ist? Tut ihr da was weh? Oder ist das unangenehm fĂŒr sie? Mir tut meine Kitty immer soooo leid wenn sie rollig ist!!!

  • peija (1 comments) sagt:

    hallo Ricarda
    habe mir die Zeit genommen und deinen blog gelesen—ĂŒberall steht Kastrieren—was aber -wenn ich das nicht will???
    folgendes: Meine Highlanderin ist 1,2 jahre u rollig und ich habe einen kleinen KartĂ€user 4 Monate…ich möchte gern warten bis mein KartĂ€user geschlechtsreif ist , da ich gern Nachwuchs von den beiden möchte…nun mein Gewissen–da meine Lilly rollig ist u sie theor. noch ein halbes Jahr warten mĂŒsste, bis unser KartĂ€user geschlechtsreif ist—wird sie ja weiterhin rollig werden–ist das schlimm fĂŒr Lilly, wenn sie noch paar monate warten muss, bis sie gedeckt wird???…leidet Sie?? oder kann da was passieren??kann sie krank werden?

    • Ricarda (382 comments) sagt:

      Sie kann durch die Rolligkeiten Tumore bekommen, an denen sie sterben kann. Sowohl GebĂ€rmutter- als auch GesĂ€ugetumore sind möglich. Katzen sind nicht dafĂŒr gebaut, ungedeckt zu rollen. Allerdings haben sie in der freien Natur auch eine sehr geringe Lebenserwartung von nicht mal 3 Jahren.

Kommentieren



Auch bei Facebook angemeldet?

Zeige deinen Freunden, dass du die Katzeninfos von Miauinfo magst und sei über News als Erster informiert. Klicke unten einfach "Gefällt mir".

Naturheilkunde fĂŒr Katzen – Shop
Katzentheke Online Shop
Lippstadt braucht Hilfe
Das Tierheim Lippstadt braucht dringend Spenden fĂŒr einen Anbau. Bitte helft, damit die Tiere bald wieder artgerechter untergebracht werden können. Tierheim Lippstadt
Kommentare
Unser Hoster
GlĂŒcklich und zufrieden mit:
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider